• Category Archives Horrorwoche
  • Dem Chaos folgt … (4. Teil)

    ein schwarzer Montag. Nein das ist keine Schwarzmalerei, nach dem Gau von Wartungsfenster, muss eigentlich noch was nach kommen. Wenn nur 2 Fenster im Jahr drin sind, ballt sich eben alles auf diese. Wenn es dann am Management zwischen allen Abteilungen mangelt, geht es schnell in die Hose. Ohne Knautschzonen ist kein Plan auch nur grob haltbar. So verloren wir 2 Stunden, eine durch das HP Update und eine durch das fehlende und instabile Netz.

    Notiz an mich: Teste nie VMWare HA ohne default router. Wenn Du schon mit geringem Netz ran musst, dann setzte HA wenigstens auf die Bank!!!


  • Dem Chaos folgt … (3. Teil)

    eine Stielblüte:

    Nach dem die Netzer gestern fertig waren, konnten auch die Dinojungs (Mainframer) los legen. Das endete recht bald, als die Tonbänder mal eben den Dienst verweigerten. Ein herbeigerufener Zauberkünstler (Techniker) verweigerte doch einfach mal seine Beschwörung, er würde den Dresscode nicht entsprechen und machte sich darum nicht auf den 15km langen Weg. Also wurde die Glasskugel befragt und ein Drachenbändiger aus ferneren (>100km) Landen gerufen, der weit nach Sonnenuntergang erst zum Ort herein geritten kommen sollten. Bevor ich von Weinkrämpfen geplagt werde, ritten Dirk und ich nach getaner Arbeit schnellst möglich vom Hoffe. Aber zuhause sollte mich zumindest das Nagios einholen…


  • Dem Chaos folgt … (2. Teil)

    ein Heimarbeitsplatz. Es führte mich heute abermals 3 malig per UMTS auf Arbeit. Das System der Haustechnik verweigerte wegen Abstinenz vom Orakle mal eben komplett den Dienst, weshalb einige der Haustechniker wie von der Biene gestochen durch unsere Firma rannten. Als ich mit Dirk damit beschäftigt waren das Problem zu lösen, fanden wir heraus das sich 3 LDAP -Knoten nicht mehr einig waren und ein Friedensangebot (Synchronisation) ablehnten. Während sich Dirk also weiter mit einem Winblöd rum ärgern musste, durfte ich die drei Streithähne wieder besänftigen. Kaum hatte ich einen Frieden ausgehandelt (manueller Synch) wurde trotzdem gleich nochmal das Kriegsbeil (.rej Dateien) aus gegraben. Also noch mal von vorn und danach waren alle wieder lieb und die Domain war wieder völlig zur Verfügung.


  • Websphere Admins

    Ja ich weiß mindestens einer ließt hier mit, dass hindert mich nicht daran zu schreiben. 😈

    Also wer so dreist wie die Jungs ist, verdient eigentlich eine Degradierung zum Websphere User. Wer eine Applikation übernimmt, ohne den hilfsbereiten netten Systemadmins bescheid zu geben, der verdient eigentlich ein harte Strafe. Wenn aber dann alles schief geht, und diese Admins Freitagabend den Cheffe bitten, den Systemadmin in seinem wohlverdienten Feierabend zu stören,  um diesen um Hilfe zu bitten, der verdient die Höchststrafe: 50 Strafschichten an der Hotline, DAUs verarzten.


  • Netzwerkadministratoren (IRONIE!!!)

    Tja es sieht wohl so aus, als wenn die bald eine vom Aussterben bedrohte Rasse sein könnten. 👿

    Wie Flo bereits berichtet hat, ist blogspot nun in unserer Firma komplett verboten. Aber der Fluch ist weit schlimmer, seid Flo nicht mehr blogt, teilt er sein zwanghaftes Mitteilungsbedürfnis mit uns. Okay wir werden genötigt zu drastischen Maßnahmen zu greifen. Schließlich haben wir noch andere User die gequält werden wollen. 😈

    BTW: Auch die Manipulation an seinem Rechner hat Flo nicht davon abgehalten auf Arbeit zu kommen. Dabei waren wir so kreativ bei den Fehlermeldungen.

    Ich freue mich auf meine Kekse, bis Montag Abend, am WE ist Familienfeier weit weg von jeglichem Netzzugang.


  • User

    Ein Widerspruch in sich:

    Was bedeutete changeroot (aka chroot) ? Wir benötigen volle root Berechtigung!

    Was soll Admin darauf antworten? Das hier, das oder gleich den?  👿

    Mal davon abgesehen das die Frage den 2. Satz unmöglich erscheinen läßt. Schön das es Web 2.0 gibt, aber manche das Web 1.0 (google) noch nicht mal verstanden haben. Ich weiß man kann nicht alles wissen, aber…


  • Flo’s Poll

    zum Thema “Admins bekommen ….” “die User die sie verdienen”:

    Am Montag morgen 4 Minuten vor 9 also noch vor eigentlichem Arbeitsbeginn, erhielt ich doch einen Anruf. Auch die säuselnde, flehende Stimme ließ mich nicht über diese Dreistigkeit hinweg sehen. Erst das Passwort vergessen und sich den Zugang sperren, aber dann auch noch den Admin drängeln, das ist echt link. Naja ich würde mir erstmal einen Kaffee holen wenn ich welchen trinken würde. Ups der Kollege erbarmt sich bereits der gescholtenen Seele …


  • Anruf von Herrn K.

    Also das wird ja immer schlimmer, nach dem ich gestern ja einen fehlgeleiteten Angstanruf hatte, bekomme ich heute Flos Lieblingsnachricht:

    Du sollst Herrn K. zurückrufen….

    Hilfe wo kann ich mich bloß verstecken, ob es Firmen intern auch eine Stelle für geheime Telefonnummern gibt?

    In Panik….sollte hier kein Update mehr erscheinen….Ich habe es nicht so gewollt, war aber das Bauernopfer 🙁

    update 1 :

    Ich war nie froher dem “tuttuttut” des Besetztzeichens zu lauschen 👿

    update 2 :

    Der Rückruf 😥 (Mist, hätte doch das Rufjournal killen sollen) =>

    Herr K.:

    Wer kann das …. machen?

    Ich:

    Der von der Fremdfirma, ggf. auch wir intern.

    Herr K.:

    Gut dann gebe ich das Ihrem CHef der das an Sie weiter gibt. <klack aufgelegt>

    Flo im Gedanken:

    Möpmöpmöpmöööööööp!


  • Anruf von Herrn M.

    … ein hilfloses klingeln,….

    … der Admin bewegt den Blick Richtung Display….

    … er spürt panische Angstattacken in sich aufkommen…

    … ran gehen oder klingeln lassen, eine Frage auf Leben und Tod ….

    … okay er geht ran: “Hallo” …..

    …. Herr M.: “… ja …. Ach sie wollte ich doch garnicht, da habe ich mich wohl verwählt” ….

    Admin im Glück, aber fragend, warum die Displays da oben schlechte arbeiten oder weniger beachtet werden als hier unten…


  • What the hell is…

    Bitte Problem mit der Speicherberechtigung beheben!

    Ja auch eine Art dem Kollegen einen schlechten Morgen zu wünschen.

    “Wie war nochmal ihre User ID”

    Bei genauerem hinsehen, erkennt man/Admin, Quota ausgeschöpft.

    BTW: google hat 184 Treffer zu diesem Begriff, also eher unüblich.


  • sch… Tag

    Ja, es ist 6 Jahre her, aber damit verglichen geht’s mir gut. Trotzdem war es heute so ein sch… Tag, erst nur von einem Meeting in die nächste Prunksitzung geschleift wurden. War das überstanden, sagt mein Kollege zu mir “die Frau vom Support hätte sich beschwert, dass sie mich nie telefonisch erreiche”. Okay das kenne ich eher anders herum.
    Notiz an mich: ich sollte mir auch eine Warteschleife anschaffen im einem nervenden Jingle.

    Ende vom Lied, die kannste Datenbank ist leer, Heul…. Irgendwie kommt mir da gerade so ein Gefühl, so mit Flugzeug und so….

    Okay, nach weiteren 3 Stunden harter Arbeit, da unser DB Admins ausgeflogen waren, steht wieder das grundlegende drin. Feinarbeiten muss ich halt auf morgen und/oder meine Kollegen verschieben.
    Ja für heute reichts mir voll und noch gänzlicher. Vielleicht hat Dr. House nachher noch eine gute Ausrede um morgen nicht arbeiten zu müssen.