• Category Archives Baby
  • Es kam wie es kommen musste

    Gerade kam der erwartete Anruf aus der Uniklinik.

    LMF muss so schnell wie möglich unters Messer. Soll nur ein Eingriff von 30 Minuten sein.

    Dafür das es so eilig ist, haben sie sich seit vor Weihnachten, mächtig viel Zeit gelassen.

    Dumm ist nur das keiner weis wie lang genau die beiden dann wieder im Krankenhaus verbleiben werden. Aber es sieht so aus das ich bald mal Urlaub brauch….

    So denn Er macht nach heutigen U5 und Impfung einen fitten Eindruck. Na denkt mal an uns und drückt mal die Daumen…sobald ich mehr weiß mehr.


  • ups wo ist die Woche hin

    Da ist es schon wieder Dienstag und ich stelle fest die letzte Woche schien irgendwie nicht da gewesen zu sein.

    Sicher auf Arbeit gibt es Stress und eine Familie mit einem Schulkind und einem Baby ist auch nicht mal eben so zubalancieren.

    Wenn ich nun zurück blicke ist mehr passiert als es sich innerlich bei mir anfühlt.

    Der Große hatte spielfrei, hat aber die erste Mannschaft die eigentlich hätte aus den Vollen hätte schöpfen können nicht davon abhielt mit einer 0:3 Schlappe heim zu kommen. Na heute ist ja wieder (Straf)Training. Die armen Kleinen, noch halten wir am Trainer fest, aber wie es nun mal in der Welt des Fußballs ist, ist die Mannschaft erfolglos muss eben der Trainer gehen.  🙂

    Piratiges ist … na sag ich mal so, es ist nicht tot aber die Begeisterung und das Wahlfieber sind am abkühlen. Für die weitere Arbeit ist sicher ein klarer (abgekühlter) Kopf wichtig um sich auch als Partei so aufzustellen, dass die vielen OrgaFehler durch Organe/Institutionen oder was auch ich für Strukturen abgefangen werden. Seit Samstag weiß ich das wir genau die nerdige/geekige Mitgliederzahl von 256 in Unterfranken haben. 😉

    Mitbestimmung in der Schule … ja ich kann es nicht lassen … war ich ja langjährig Klassen und Schulsprecher, arbeite ich mich nun zum Eltersprecher/Elternbeiratsmitglied auch hier wieder in die Diskussion mit Lehrern und Rektorin. 😉 So kam es, dass ich mich am 8. Oktober mal eben in den Beirat habe wählen lassen und werde dort als Schriftführer beginnen. Es ist schon ein neues Feld, eigentlich mit Schule nix mehr am Hut zu haben, doch irgendwie betroffen zu sein und nun auch noch mitreden zu dürfen/wollen/sollen/können (sucht euch was aus 😀 ).

    Also irgend wie war schon was los und doch habe ich die Woche irgendwie nicht wahr genommen. Mal sehen wie es mit dieser Woche wird, die nächste merke ich auf jeden Fall, denn ich werde mal wieder etwas reifer.


  • So sollte ein Leben eigentlich nicht beginnen…

    Die Geburt war eigentlich bislang sein schönster Klinikaufenthalt.

    Vor 2 Wochen war er schon mal wegen Blut im Stuhl in der Uni (Kinder) Klinik zu Würzburg. Nun liegt er wieder dort, gleiche Klinik, gleiche Station, aber andere schlimmere(?) Krankheit.

    Ja natürlich ist noch nichts klar. Er hatte hohes Fieber und wir sind, auch wegen dem festgestellten vergrößerten Nierenbeckens, direkt zur Kinderärztin und diese hat gleich gesagt: „ab stationär“. Okay sie hat den Urin noch untersucht und dort schon eine Entzündung festgestellt.

    Nun ist für uns eine Welt zusammen gebrochen. Müssen wir wieder dort rein? Also fachlich sind die dort top und genießen einen berechtigt guten Ruf. Nur gibt es sowohl Ärzte als auch Schwestern die in sich rein muffeln oder einfach mal gar nichts sagen und dich dumm auf dem Zimmer versauern lassen.

    Ja die Zimmer sind in erster Linie funktional, müssen sie ja auch sein. Das typische Unwohlsein in einer Klinik kommt eben doch voll rüber. Continue reading  Post ID 1221


  • Babypflege Tipp1 Badezusatz

    Wir haben eine Ossi-Hebamme und sie sagte letzten zu uns:

    Ihr seid beide Ossis, also werdet Ihr euer Baby wie Ihr das gelernt habt täglich baden.
    Chemie wie an Feutchtüchern und so selten benutzen am besten nur Wasser/Waschlappen.

    Auf die Gegenfrage nach Badezusätze und trockene Haut, kam folgende Antwort:

    1. Wasser selbst trocknet nicht aus. Gehe mal mit fettigen Haaren unter die Dusche und mache diese nur nass. Danach sind die immer noch fettig. Nur Shampoo löst das Fett.
    2. Babyöl und andere Sachen nur wenn er wund wird. Aber beim täglichen Bad und wenig Citrusfrüchte bei der vollstillenden Mutter sollte das nicht passieren.

    Danach gab sie uns ihren „Badezusatz-Geheim-Tipp„:

    Zum rückfetten nehmt Ihr einfach eine Portion Kaffeesahne (10g) und 1TL Olivenöl. Das schütteln oder rühren bis es emulgiert. Das sind beides so gut überprüfte Lebensmittel das wir die essen können. Babyöl ist auch überprüft, aber das würde ich nicht über meinem Salat haben.

    Ich muss sagen, dass es sehr angenehm im Wasser und auf der Babyhaut ist.

    Ach und in der Erklärung kam noch was zitierwürdiges vor:

    Kaffeesahne/Milch ist gut für die Haut, hat Kleopatra schließlich auch genutzt. 😉


  • Er geht weiter, der Namensleidensweg

    Ich habe über eine lange Serie berichtet über unsere Findung eines Babynames. Nun aber ging das ganze in die wohl entscheidende letzte Runde. Standesamt, vielen nur dafür bekannt zwei Dumme zu sowas unsäglichem wie Ehe zusammen zu kleistern. 😉

    Ja mit Lof Marven F… haben wir uns kein wirklich einfachen Namen überlegt. Aber heute war selbst ich sehr überrascht. Die Dame vom Amt hatte gerade kein Internet, was man ihr nicht wirklich zur Last legen kann. Also hatte sie nur noch 2 Quellen für dokumentierte Namen, ein Namensbuch wohl aus der pre-PC-Ärea und alle in Rothenburg je geborene Kinder seit Einführung der PCs.

    Okay jeder der den Name „Lof Marven“ hört, fragt nur nach Lof und was es bedeuten soll.

    Also Lof steht für eine Kurzform von Adolf und das hat die Bedeutung „edler Wolf“
    Marven ist ein Altdeutscher Name mit der Bedeutung „Beschützer“
    Also hat Lof Marven für uns die Bedeutung „edler Beschützer Wolf“ 😀

    Nun zurück, wir saßen vor der Standesbeamtin, die wirklich sehr hilfsbereit war und eigentlich helfen wollte. Sie nahm also diesen ominösen alten Schinken von Namensbuch und beginnt zu blättern. Sie schlägt L/männlich auf sucht kurz und meint „Lof den habe ich hier: Vorname, männlich, altdeutsch“ okay schon mal ein riesen Fragezeichen im Gesicht meiner Freundin. Nun die Suche nach Marven…aber nein … Fehlanzeige. Wohl zu modern und das 2. Fragezeichen, weil Schatz meinte das die Schreibweise der Namen ja wohl egal wäre. Also sucht die Standesbeamte händeringend darum uns einen Ausweg aufzuzeigen. Sie war noch immer der Meinung es wäre einen andere Schreibweise von Marvin (aus der Seekommender) und sie wollte es uns ermöglichen über eine „mutwillige Falschschreibweise“ auszulegen und somit zu genehmigen. Ich bin aber eisern dabei gewesen, dass es ein eigenständiger Name ist. Letztlich soll ich meine Quelle mal nachsehen und ihr diese „nicht von mir selbst erzeugten“ Quellen faxen/mailen. Also dafür, dass genau dieses Standesamt nur bestätigte Abschrift der Geburtsurkunden nicht älter als 9 Monate akzeptiert, war es eine Geste der Kulanz wahrer Güte.

    So tat ich. firstnames und baby-vornamen habe ich ihr geschickt als Link und Screenshoot per Mail natürlich.

    Aber zu unserer Überraschung, war in o.g. Schinken auch der Name meiner Freundin vermerkt, denn wir bisher selbst im www erfolglos gesucht haben.

    Letztlich hoffe ich das wir den Namen doch beurkundet bekommen und meine Freundin hat noch immer 3 große Fragezeichen behalten. Das größte wohl das ihr Name darin war.


  • des Akronym Rätsels Lösung

    Posted on by Falko

    Ich wurde gefragt, wie es zu den neuen Namen kam…

    • Luis Orlando
    • Lenard Owen
    • Levi Seraphin Owen (besonders geekig)

    Wie war das noch mal bei Glücksrad?

    Ich möchte lösen…

    Also es handelt sich um Akronyme oder deren Grundlagen… Letztlich auch für die letzten sei noch erwähnt, dass der Familienname mit F beginnt ergibt also folgende Akronyme für o.g. Namen:

    • LOF (immer noch mein Favorit)
    • LOF (immer noch mein Favorit)
    • lsof (Linux Befehl)

  • weißer Rauch? nein danke

    Posted on by Falko

    Tja es wird wohl ernst…in 2 Tagen sind wir in der Phase t-10 Tage zum Geburtstermin meines zweiten Sohnes. Wohl Grund genug für meine bessere Hälfte endlich die Sache mit dem Namen zu klären.

    Ja ich habe die Pistole auf der Brust…heute noch den Namen fest legen oder … (nein das will ich gar nicht wissen)….

    Also erstmals ein Wort aus dem Norden, ja das war viel zu lang nicht gefallen. Nun da ich es habe, fehlt mir etwas die männliche Unterstützung. Nach einem Bad und einem Dornfelder, ist mein Schatz im Bett, ich aber keinen „Furz“ weiter.

    Nun bekam ich gerade einen dent und Kommentar der mich doch wieder in Richtung „Lof“ hoffen lässt. 😈

    Für Seraphin kam ein Votum, dass aber Abwandlungen wie Seraph (ala Matrix) ausschloss.

    Neu hinzugekommen sind einige Namen die bisher noch nicht zu Wahl standen.
    Noch im Rahmen waren:

    • Lenard
    • Malian
    • Ahren
    • Severin
    • Jaquin
    • Eleasar (schwieriger in der Aussprache)
    • Fynn/Finn wohl der erste Name der derzeit in den Top 10 steht.

    unter aller ….

    • Knut
    • Hans Peter
    • Walter
    • Erkan
    • Morph
    • Kiran (klingt wie Türrahmen)
    • Gavin (komische Aussprache aber genau wie Kevin raus)
    • Noah („zu christlich“, ja den Rüffel dafür habe ich schon bekommen)
    • Niccolo

    Außer Wertung weil schon in Benutzung:

    • Jan

    BTW: nein heute stieg noch kein „weißer Rauch“ auf. Aber die Not zwingt mich es nicht wirklich als vertagt zu betrachten. 😥


  • Wochenrückblick (etwas politisch)

    Posted on by Falko

    Ja ich habe in den letzten 7 Tagen, 5 davon waren ja nur Arbeitstage, mehr gearbeitet als möglich, ja menschlich zu verkraften wäre. Also nicht nur, dass es lange war, nein in der Zeit wurde auch mehr erledigt als sonst üblich. Weshalb eigentlich schon viel zu lange mein live Blogging leidet. Immer wieder finde ich etwas bloggenswertes, wenn ich dann dazu komme, ist es längst in so vielen Blogs, oder nicht mehr so aktuell um es noch zu bloggen. Diese Woche gab es aber zuviel von allem, so dass ich das mal in das Web2.0 kotzen muss.

    Letze Woche endete Dienstlich in einem Chaos aus Sitzungen, anderem Blahfasel und einigen Besuchen beim Cheffe und el Presidente. Viele widersprüchliche Regieanweisungen und Arbeitspackete liegen und lagen vor und hinter mir als ich endlich dank des Freitags Unwetters viel zu spät ins Wochenende ging bzw. gefahren wurde.

    Dieses Wochenende war nun Bundesparteitag der Piraten. Ich konnte wegen meiner hochschwangeren Freundin nicht hin. Also livestream an und über die #bpt09 meme alles versucht live mit zu erleben. Der Formalismus war schon extrem, aber bei fast 300 Piraten wohl nur so einigermaßen über die Runde zu bringen. Ich als Vorturner dort auf dem Podium hätte nach dem 10. GO Antrag das Handtuch geworfen. Respekt mehr kann ich dazu nicht zollen. Na die Wahl war piratentypisch sehr unkonventionell vor allem der Kanditierungsgrund des Musikpiraten. „Ich kandidiere, weil ich nicht will das der den ihr jetzt zum Vorsitzenden hätte wählen können (Anm: was auch getan wurde) wieder der Vorsitzende wird.“ Junge du bist doch schon raus, aber sowas von. Das war doch eine dermaßen Steilvorlage.

    Na und dann bracht nach so viel Medienaufmerksamkeit auch schon die erste FUD Welle über die Piraten herein. ITler sollten gerade mit FUD vertraut sein. Aber leider trollen wir liebend gern und wenn es auch nicht nur trollen ist. Naja und für unsere Flamewars sind wir auch bekannt. Genau dieser sollte nun um Bodo Thiesen, nach dem BPT die Piraten weiter in den Medien und was wichtiger ist im Web2.0 halten. Ich will behaupten, dass am WE der #bpt09 sicher sehr beliebt war, aber über Bodo bzw. die Rechten in der Piratenpartei wurde sich viel mehr das Maul zerrissen bzw. in die Tasten gekotzt. Na ich finde, der neue Vorstand war noch nicht mal auf dem Stuhl gesessen als er schon mal eine steife Brise abbekommen hat. Wer macht auch schon einen BPT in HH. 😉 Für mich haben sie zurecht einen kühlen Kopf bewart, vlt etwas zu kühl, aber darüber mag ich nicht mehr streiten. Die ennomane hat sehr weitsichtig ja fast neutral alles nochmals zusammen gefasst. Zwischenzeitlich war ich jedenfalls sehr oft beim Kopf-Tisch Kommentar.

    Im Büro war es auch nicht gerade ruhiger, und zu Hause ist alles mehr und mehr Richtung des neuen Bewohners ausgerichtet. Gut das BIgBrother zu Ende ist, mein Schatz kommt endlich wieder zu was. 😉 Gut ist auch, dass das noch nicht (das angedrohte) twittern heißt. 😀

    Das schlimmste aber scheint bei all den Sachen zu sein, dass mein armer Kollege aus dem zwoeinhalbten OG, also dieser koffeinsüchtige omni-online-presente Vorzeige-Nerd (mit Keksen) sich gerade am Kaffee den Magen verrenkt hat. Das ist ja wie ein Zombie mit Gehirnallergie. Geht garnicht weil einfach undenkbar und überhaupt „es darf nichts sein, dass nicht sein darf“ 😀

    Mit genau diesem Schlußwort beende ich diesem kolumnenartigen Blogeintrag. Bis die Tage


  • Elternführerschein?

    Viel diskutiert wurde ein Führerschein für Eltern. Sicher auch ich als Vater bin der Meinung, dass wir Sachen wie Atomphysik, Differentialgleichungen und das menschliche Genom in der Schule/Gym lernen. Nach der Schule wissen wir, wie Kinder entstehen, wir man diese macht (dank Bravo) und warum sie so aussehen. Aber wie wir diese Erziehen hat uns keiner gelehrt.

    Nun hat das erste Lehrinstitut dafür eröffnet.