• Category Archives Politik
  • privates » Politik
  • Bayern-Wahl-Aktion „Spielekiller“

    Die Bayern Landtagswahl steht an. Also nehmen die Spieler endlich mal die Finger vom Joystick/wii-mote/gamepad und sagten den Politikern mal wo es lang geht: Wahlaktion. Also wählt nie wieder Spielekiller!!

    Ich finde, dass ist mal eine gute Idee. Endlich mal eine Quittung für die Diskussionen außerhalb des Wahlkampfes. Und nächstes Jahr setzten wir gegen die Stasi2.0 noch eins drauf. 😉


  • Wer die Wahl hat…

    … der macht das selbe wie jedes mal.

    Es sieht wohl so aus, als wenn die Bürger in Niedersachsen und Hessen, die Demokratie oder den Sinn der Wahl noch nicht verstanden. Oder sind die Leute alle zu frieden mit der Großen Kollation? Wieder wurde nur Schwarz Rot gewählt. Okay >7 % in Niedersachen und >5% haben Links gewählt, andere Alternativen der sonstigen leuchten nicht heraus. Das die Rechten in Hessen nix reisen, lag wohl an der CDU Position im Wahlkampf, gegen jugendliche Straftäter mit Migrationshintergrund.


  • ist es das was alle Politiker wollten?

    Nun ist es ja so, dass in Deutschland das Spielen von Killerspielen verpönt ist und nahezu jeder Politiker sich dafür ausspricht, dass es verboten werden soll.

    Nachdem nun (diese WE mind. 2 mal) mehrfach die Jugentlichen sich im echten Leben prügeln, kommt tatsächlich ein CSU Politiker daher und meint:

    Mindeststrafe rauf um 50% auf 15 Jahre

    Die Erziehungsmethoden haben darin versagt unseren Kindern den Aggressionsabbau näher zu bringen.

    Ich als Vater und noch nicht so lang „nicht mehr Jugendlicher“ frage mich da, wenn man nur noch Teletubbies oder Pippi in Taka-Tuk-Land spielen darf, baut dies nur Aggressionen auf. Und diese Diktaturbestrebungen und die dauernde Terrorgefahr die Herr Schäuble all über all heraufbeschwört, verstärken das alles um so mehr. Und die lächerlichsten bzw. ironischsten Sätze zu jenem Thema, von unseren InnenStasiminister in diesem noch jungem Jahr:

    Es sei „schierer Unsinn“ zu behaupten, das ganze Volk werde zu Tatverdächtigen gemacht.

    mit „staatlichen Eingriffen in Elternrechte“ hätte „jede Diktatur des 20. Jahrhunderts angefangen“.

    Berichte dazu auf heise.


  • Heute Licht aus?

    Nun ist es soweit heute 20Uhr soll ganz Deutschland das Licht ausschalten. Ich habe da so ein Verlangen, Ambosse oder andere harte Gegenstände in den Fußgängerzonen zu verteilen…klingt nach slapstick aber wäre sicherlich eine riesen Schadenfreude, die alle dagegen treten oder fluchen zu hören. 👿 Ja Klimaschutz muss weh tuen, wäre sonst der Sprit so teuer?


  • Die Geier sind schon da

    Tja da ist es nun endlich raus. Nun wissen wir wer die „bösen Terroristen“ unserer Nation sind: alle Bundesbürger. Nachdem nun die Vorratsdatenspeicherung durch ist, stehen auch die bereit, die in jedem Schwarzkopierer einen Terroristen sehen. Ja das was wir Urheberrecht nennen ist eigentlich genau wie der Kohlepfennig, eine Subventionierung eines maroden Wirtschaftszweiges. Jetzt ist auch klar warum so wenige dagegen stimmten, das lag wohl an der Kinofreikarte 👿

    Ein Schelm wer hofft hier werden noch Terroristen gejagt. Nach dem Bundesttrojaner wird jeder der mal bei allofmp3 war, 50.000 Euro zahlen oder alternativ 5 Jahre nach Guantanamo müssen. Schöne neue kapitalistische Welt.


  • Auferstanden aus Ruinen…

    … so beginnt ein Musikstück, dass seit über 18 Jahren nicht mehr hören durften. Ja und Nein, ich trauer der DDR nicht nach, ab er einige der schönen zwischenmenschlichen Sachen von damals vermisse ich schmerzlich. Eine andere Hymne ja die unsere, beginnt mit „Einigkeit und Recht und Freiheit“.

    Seit letzten Freitag füllen auch die Wessis wie es war unter der Stasi zu leben, weil diese Diktatur an der Spitze diese gerade wieder aufbaut, das schlimme daran sie perfektionieren diese noch.
    Ich will mich wie Willy Brand verhalten:

    Liebe Politiker: Ihr singt von Freiheit,…

    …während Ihr sie mit Füssen tretet.

    Unsere Politiker wollen gegen die Terroristen kämpfen, machen aber genau deren Werk. Die Terroristen kämpfen gegen unsere Freiheit, unsere Politiker verbieten diese per Gesetz. Ich weiß jetzt nicht was effektiver ist.

    Es wird Zeit da wieder anzufangen, wo die erste Hymne verstummte, mit den Demos. Die Deutschen sollen endlich aufwachen und erfahren, dass wir nun alle Terroristen sind, zumindest für den Staat.