[Article 1145]Der große Tag … nun wird Alles anders

heute nun ist es soweit, unser Erstgeborener hat die zweischneidige Ehre ab heute nun in das Schulleben einzusteigen.

Hier im erzchristlichen Bayern (zu dem wir Franken leider gehören), hat dieser große Moment eine eher beiläufige Bedeutung, da hier eher die christlichen Feierlichkeiten im Vordergrund stehen. Ja das ist Gleichberechtigung der aller ersten Güte. Du glaubst nicht, also bist du weniger Wert.

Somit werden wir dann auch gleich die Religionsfreiheit ehren, in dem wir mit einem ökumenischen Gottesdienst teilnehmen. Ganz großes Kino.

Na eigentlich wollte ich Sedi’s großen Tag hiermit beginnen, dabei schläft er noch neben seinem Brüderchen. Ich will ihm auch die Aufregung so lang wie möglich ersparen.

Gestern ist er schon von einem Fuß auf den anderen gesprungen. Ja er war wirklich hibbelig.

Die Zuckertüten sind alle gepackt. Die Schulsachen alle schon in der Schule (Ganztagsschule halt).

Und wir werden Ossimäßig versuchen den Tag doch zu einem ganz besonderen Tag zu machen, wenn dies an einem Dienstag auch etwas schwieriger sein wird.

Naja jedenfalls ist schon seid gestern die Hütte voll. Ich muss gestehen 120m² sind mit 8 Leuten, einem Kind und einem Baby durchaus noch erträglich. Schwierig ist das der Warmwasserspeicher wohl nicht allen eine sofortige Morgenhygiene ermöglichen wird, genügt er doch gerade für ein Vollbad und ein Duschen gleichzeitig.

Genau aus dem Grund nutze ich die Stunde bevor die andern erwachen und husche noch mal unter den künstlichen Regen.

Letztlich weiß ich das kaum einer der meinem Sohn was zum Schulanfang geschenkt/geschickt hat dies hier lesen wird, aber trotzdem danke ich hier mal in seinem Namen allen für die Geschenke, Glückwünschen und was noch alles dabei war.



Hinterlasse einen Kommentar