fast wie der Glubbb

Mein Sohn 1.0 ist nun in der U9 des SV Kleinochsenfurt. Heute war nun sein erstes Ligaspiel. Was soll ich schreiben, es war eine Mischung aus Glück, auf dem Haufen rumstehen, Radschlagen und Latschen, was letztlich zum leider verdienten 0:3 führte.

Wir haben dabei viel gelernt:

  • Ohne den Tormann wären sie ab gesoffen
  • Manche sind in der Abwehr schon recht gut, dazu gehört mein Sohn.
  • Einen Stürmer wie seinen Kumpel stellt man nicht in die Abwehr und erst recht nicht neben meinen Sohn, das führt zum Kaffeklatsch. 😉
  • Ein Stürmer gehört vor das gegnerische Tor
  • Aber er sollte wissen, dass dies erst nach jedem Anstoß so ist.
  • für das 4./5. Training schon recht gut, es wurde schlimmer erwartet.

In mir jedenfalls kamen Erinnerungen hoch, in dem der Glubb auch nur dank Tormann nicht ganz ab gesoffen ist. wie auch das unglückliche 0:2 das die Moral total zerstört hat und der Glückstreffer in der letzten Minute. Letztlich wie ein Blick ins WWW zeigt, haben welche schlimmer verloren heute.


Comments are closed.