Urlaub ist immer zu kurz?

Also ich muss sagen, nein.

Nach nunmehr 9 Wochen von der Arbeit fern zu sein, hat mich in der privaten Todo Liste nicht wirklich nach vorn gebracht, dass gebe ich zu, aber Zuhause ist irgendwann nicht mehr auszuhalten.

Ja ach was hatte ich mir für diesen Sommer alles vorgenommen? Aber es ist bei mir doch immer so: Erstens kommt es anders (LMF lässt sich Zeit) und zweitens als man denkt. (Krankenhaus, Besuche, Todesfall, Schulanfang)

Aber ich muss gestehen, die Zeit einfach mit dem Baby genießen … unbezahlbar aber die Zeit fließt weg wie nichts, wenn er aller 2-3 Stunden Essen will, zwischen durch gewickelt werden will. Da muss du Sachen waschen, aufhängen, zusammen packen, Notfall wickeln, beruhigen, … und schon sind wieder 3 Stunden um und es beginnt von vorn. 🙂

Ich habe in der Zeit aber auch fest gestellt, wie viel ich eigentlich am Rechner sitze und wie wenig ich daran hänge, aber letztlich merke ich, dass vieles das ich doch gerne machen würde im Web2.0 liegen bleibt, so auch diese Blog hier.

Also bin ich froh wieder zu arbeiten und beim Frühstück, wie gerade, wieder online zu sein. 👿


Comments are closed.