Tag-6 (Tag 4 Post OP) Uniklinik

Heute war ich vormittags in der Uniklinik. Den Beiden geht es ganz gut. LMF merkt man kaum an, dass er operiert wurde. Er besitzt noch immer seinen Baby-Charme. Also wenn er nicht im Bett liegen müsste würde man nichts bemerken, so aber hat er zeitweise etwas Langeweile und schmerzende Blähungen. Mein Schatz hat noch keinen Knastkoller ist aber etwas aufgewühlt, auch wegen der 1,50 Euro die das Krankenhaus nur für die Bereitstellung des Telefons täglich abbucht. Zur Information die Tagesflat WLAN kostet dann noch mal 2 Euro.

LMF darf aber das Bett schon zeitweise verlassen. Hinterlich sind halt immer noch die ganzen Schläuche. Ab und an nimmt ihn mein  Schatz mit Schwestern Hilfe heraus zum Stillen. Am Nachmittag haben wir LMF dann in den Kinderwagen packen lassen und sind draußen durch das „Schneegestöber“ spaziert bis ich heim zu Sedi mußte.

Ihm und meinem Schatz hat das sehr gut getan. Bisher sieht der Verlauf super aus. Dann am späten Nachmittag kam der Urologe und entschied, dass wirklich der erste Schlauch raus darf. Nahm eine Schere, schnitt den Faden durch und zog. Ergo haben wir nun nur noch 3 Schläuche. Es macht es nicht wirklich leichter für ihn, aber es ist ein gutes Zeichen für die Heilung.


One Response to Tag-6 (Tag 4 Post OP) Uniklinik

  1. Na dann mal weiter so mit der Heilung.