was kleine Mädchen brauchen

Als die Nachbarstochter gefragt wurde, wen sie nach dem langen Wochenende vermisst hätte, kam nur der Name meines großen Sohns. Auf überraschte Nachfrage: Mama – nein, meine Freundin – nein, meinen kleinen Sohn (ihr Alter, gleich KiGa Gruppe) – nein, meinen Großen – Ja.

Wir lernen daraus? Genau, kleine Mädchen brauchen große Brüder.

willkommen Gedankenspirale, back to friday

Brüder brauchen Schwestern … überhaupt brauchen Geschwister eben Geschwister (lebend) sonst wären sie Einzelkinder *ARGH!*

Wieder bleibt nur das: „Warum?“ oder eigentlich das „Warum ich?“


Comments are closed.