Ein bisschen Motivation darf es schon sein.

Ja ich habe mich entschieden, hier vorerst thematisch an meinen Büchern dran zu bleiben. OffStimme: „Hey du blogst überhaupt mal wieder, das ist wichtiger als dein aktuelles Thema“ „Ruhe auf den billigen Kritiker Plätzen.“

Also heute beginne ich eigentlich richtig mit der Überarbeitungsphase. Ich versuche mir selbst in den Arsch zu treten und dabei Mr. Perfekt gleich mit. Doch leider war youtube noch geöffnet. Was heißt da leider? Ich habe ein Video reupload von Anika auf ihren Kanal angefangen zu sehen. Dachte mir schon es zu kennen und wie es nun mal ist, hier ein Klick und noch einer, stand ich vor ihrem Gastartikel zu den 5 Lügen, die dich als Autor für immer erfolglos machen.

Den Gast Blogger hatte ich schon mal gelesen und doch musste ich mir seinen letzten Post aus dem vergangenen Februar noch mal durch lesen. Dieser kurze Fehltritt in meiner auch sonst fehlenden Konsequenz hat mich aber erst richtig geweckt. Es gibt mir einige Aspekte mit auf den Weg.

1. Ich habe schon Bekannte die meine Bücher lesen möchten.
2. Ich kenne schon Leute, die mir den ersten Spalt breit in die Bekannheit öffnen können.
3. erst wenn ich ein Buch veröffentlicht habe, kann es jemand kaufen.
4. ein unveröffentliches aber perfektes Buch gibt es nicht. Denn um perfekt zu sein, muss man es kaufen und auf die Bestsellerliste setzen können.

Also feile ich an meinen Büchern… nur mancher Makel könnte ich auch unter Stil verstecken. 😀


Comments are closed.