Die Jagd

… eine Hausaufgabe eigentlich für Realschule 5. Kl. by D.B.C. ` 28.06.2020 14:08

Der Jäger ging in den Wald,
an seiner Seite trabt der treue Hund,
der Morgen graute neblig und kalt,
die Sonne, sie färbte die Wolken bunt.

Sein Jagdhund war schon ziemlich alt,
der Bauch schliff schon fast am Grund,
sehnt sich nach der Heimkehr bald,
vorher brauchte es noch einen Essensfund.

Auf einer Lichtung gab es ’nen Halt,
der Mond lächelte von oben rund,
während der Frost sich in beide krallt,
’nen Eulenruf beendete die Morgenstund.

(Bonus)
Die Jagd, sie endet ach so jäh,
der Waldmann schoß sich in den Zeh.
Unter den Bäumen verschwand das Reh,
der hungernde Hund fraß nur Klee.


Comments are closed.