Angst auf dem Weg zur Arbeit …

… nein nicht wegen der User oder DAUs.

Derzeit ist die Ausfahrt meiner Straße auf die B13 durch eine Baustelle blockiert. Nicht nur das mich das dauernde „tetetedum“  (wenn jemand über die Stahlplatte heizt, die das Loch abdeckt) mich nicht genug beim einschlafen nervt, nein ich muss auch noch einen Umweg fahren, um auf die genannte B13 Richtung Arbeit zu kommen. Heute war ich etwas sehr früh und bei Regen auf der Ausfahrt dieses Umweges. Links Abbiegen ist so eigentlich kein unlösbares Problemchen. Heute allerdings wurde es eins. Ich sehe, von rechts wird frei, also Kupplung  kommen lassen und aufs Gas, schließlich ist der LKW von links gerade ab Ortsausgangsschild vorbei und noch entsprechend langsam. Okay ich bin halb in der Kurve als ich sehe, dass die 2 Augen des LKW rechts noch 2 Kinderlein bekommen haben. Nein da wird doch nicht jemand die Lücke ausnutzen und überholen. Ich denke mir noch so, mehr Gas kann helfen, als ich vor mir weiße Streifen über die Straße joggen sehe. Also rauf auf die Spur und bremsen.

Das Ergebnis:

  • der Jogger hat nun einen verdammt zu hohen Puls 👿
  • ganz Ochsenfurt ist vom hupen des LKW wach 👿
  • der Andere hat mich noch mit überholt
  • Ich war in dem Moment am überlegen, wie ein RX7 als Kühlergrill eines 40 Tonners aussieht. 😥

Aber der LKW konnte noch bremsen. Für den Jogger blieb mir nur ein Wort… (Schweizer Firma mit 3 Buchstaben)


Comments are closed.