Aber der Trainer war ja schuld.

Ja es ist etwas unfair, dass man 2 Spiele in 3 Tagen absolvieren muss. Vielleicht sollten der Glubb auch die Manager dazu anhalten die Fans zu beschimpfen, dann würden wir auch 3 mal in Folge Sonntags spielen 🙂

Was aber die beiden verlorenen Spiele aufzeigen, ist das nicht der Trainer sondern dieser zusammengewürfelte Haufen das Problem ist. Nach einer so guten Saison wie der letzten kann man nicht die guten Kräfte veräußern und die Lücken einfach so ersetzen.

Am Donnerstag entscheidet sich im Frankenstation, ob der Glubb seinen europäischen Auftritt beendet. Letzte Woche hatte die Mannschaft schon Probleme Lisabon hin zuhalten, zuhause müssen nun 2 Tore Unterschied her.

Bislang scheint sich aber der Tabellekeller ruhig zu halten: noch immer 16’ter und nur 2 Punkte bis zum Nichtabstiegsplatz.


4 Responses to Aber der Trainer war ja schuld.

  1. Erfahrungsgemäss ist es noch keiner Mannschaft, die nicht zum oberen Drittel der Liga gehört, gut bekommen, wenn sie zu lange international dabei ist. Lieber abhaken und den Klassenerhalt sichern.

  2. Letzes Jahr gehörten wir zum oberen Drittel, aber dann war Flohmarkt in Nürnberg und die guten Spieler wurden zum Sonderpreis veräußert.

  3. …und schießen jetzt Tore gegen Nürnberg im ersten Spiel gegen den alten Verein oder sitzen nach Fehlgriffen auf der Bank.

    Aber wie gesagt, der Trainer ist ja schuld!

  4. meiner Meinung nach eine Fehlentscheidung des Managments