Planetopia testet Low-Cost Notebooks

Ja wieder mal Sat.1 typisch. Nach IT-Team spreche ich denen jede Computerkompetenz ab.

Für Planetopia stellen sich 2 vollwertige Laptops unter 500 € dem eeePC. Nicht das man auf dem eeePC sicher kein „Wörd“ findet, ist es doch recht fragwürdig, warum ein sub-notebook mit einem voll Laptop zutun bekommt. Nein der eeePC ist eintäglicher Begleider also eine Kreuzung von PDA und Laptop. Da brauch es wenige als 120GB Festplatte und ein Astala Vista braucht so schon keiner aber dann erst recht nicht. Bei einem Notebook ist nach dem Booten von Vista schon der halb Akku leer. 74 Minuten das ist billig, darüber hilft auch ein DVDBrenner nichts mehr, wobei ein Sub-notebook das auch nicht brauch für was gibt es externe USB Geräte.

Wie wir im Büro immer dazu sagen: ganz großes Tennis.

Ja Mini oder Sub-notebooks sind trendy und Die von Planetopia wollten nur Laptops unter 500€, dafür gibt es noch kein MPA. Warum werden aber auch immer so offensichtlich Äpfel und Birnen verglichen. Das einzig gute, es gab keine Wertung zwischen Linux und Vista.


Comments are closed.