Vorsicht Falle

Hiermit möchte ich alle Radfahrer vor dreisten Windschattendieben warnen.

Die Masche ist recht einfach gestrickt:

Zu erst wird sich eine Strecke gesucht, in der man die Sonne rechts im Rücken hat. Bedingt vom Rechtsverkehr, sieht man beim leichten schielen nach links am Schatten schon ob einer hinter einem fährt. Nun suche man sich einen anderen Radfahrer, der aussieht als wäre er am Kräfte schonen (so wie ich am Ende des ersten Berges meiner Strecke) und diesen überhole man mit einem fiesen Grinsen. Nun beginnt die Masche zu wirken. Der Überholte spürt auf der kommenden Geraden, dass er wohl viel mehr als der Windschattendieb zu leisten vermag. Er beginnt sich an ihn heran zu kämpfen. Nun beginnt das Spiel. Der Dieb fährt immer genau so schnell, dass er langsamer als sein Verfolger. In meinem Fall waren das ~28 am ersten Hügel. Am nächsten Anstieg glaubt der Verfolger, dass der vor ihm Fahrende wieder den Hügel hoch schleicht und überholt mit einem satten Geschwindigkeitsüberschuß. Bei mir war das der zweite eigentlich schon schwerere Hügel der Strecke und die Geschwindigkeit lag bei gut 35. An der nächsten Talfahrt merkt der Betrogene, dass er einen Windschattenfahrer hat. Er wird nun versuchen diesen Abzuhängen. Am nächsten Hügel dem härtesten der Teilstrecke den ich normal nie über 35 fahre, quäle ich mich mir 45 (17 mehr als er am ersten Hügelchen) hoch und er noch immer hinter mir. Den ganzen Teilabschnitt ca. 6km hab ich nicht einmal vom höchsten Gang herunter geschalten. In Abfahrten und Geraden fiel mein Tempo nie unter 46. Vor der Kreuzung dann als ich anzeigte nun nach Links abzubiegen und wo mir meine Beine unmißverständlich sagen:

Du bist raus und zwar so was von….

Überholt mich der Windschattendieb und strahlt mich an. Während er ungebremst weiter zieht schmeißt er mir noch ein  “Danke” an den Kopf.

Ich hatte im ersten Moment gedacht, Oh den schnappst Du Dir, und habe den Tacho auf 0 beim Schnitt für den Tag gestellt. Als ich nach dem Abbiegen erst mal verschnaufen mußte stellte ich fest, auf der Strecke die ich maximal einen 33 Schnitt schaffe, war es heute ein 41,7 ‘er.

Also Radfahrer lasst euch sagen, wenn euch einer überholt, versucht nicht ihn einzuholen und wenn dann bleibt wenigstens in seinem Windschatten.

Ich habe alles gegeben und mußte mich denn letzten Berg gar grausam hoch quälen im kleinsten Gang. Die Zeit die ich vorher gespart hatte, habe ich locker am Berg wieder gelassen und war trotz allem, erst mal total fertig als ich endlich im Büro saß.


Trackbacks und Pingbacks

  1. Pingback von my dark side » Post Topic » Rosa…

    [...] geschrieben hatte ich eine harte Anreise heute. Die Sahnehaube stellte aber nach der Ankunft ein Schwarzer Sharan dar, an dessen [...]