Xen Kurs Tag 0 die Anreise

Ich bin mit Dirk auf Xen Kurs im Linuxhotel Essen und wir wußten schon im Bahnhof in Würzburg das es ein sehr trauriger Kurs wird. Grund war die Anzeige am Bahnsteig:

Der Zug verkehrt umgekehrt eingereiht.

Da der Zug aus München kam und in Würzburg pünklich war, konnte es nur einen anderen Hagen haben. Im ICE der übrigens wirklich richtig voll war, hatte ich eine Reservierung und Dirk nicht.

Dann kam der Hagen. Die Klima in Wagen 22 (unserem) war defekt, in München vergessen wurden. Dank Flo hatten wir ja Handtüscher dabei. 😀 Das führte uns irgendwann bei einem Schaffnerbesuch zu der Aussagen:

Alle die Arme hoch…ah sich schwitzen noch nicht, die Fahrkarte bitte…

Wir sind dann auch recht bald ziemlich wenige geworden, Dirk hatte dann auch eine ICE Tisch für sich allein, was am nächsten Bahnhof wieder für einen guten Spruch gereichte:

Also hier haben wir freie warme Plätze, aber dahinten soll es noch besetzte kühle geben.

und der noch hinterher:

Herr Schaffner ich hatte einen kühlen Stehplatz in der 1. Klasse reserviert…

Die Mitfahrer die sitzen geblieben sind, waren auch eine lustige Truppe und schon mit einer leeren 5Liter Dose am start.

Letztlich laß Dirk nochmal die Anleitung zum  öffnen des Notausstieges der ja immer bei den Tischen ist. Wir konnten uns nur nicht ganz durch ringen zu behaupten, die Hitze wäre Not genug für dererlei Massnahme.

Als der Schaffner mal wieder eine Wasser Ladung für die Geschundenen brachte schallte ihn noch ein

In 10 Minuten dann bitte den Lemongrassaufguss bitte.

hinterher.

Nach 3Stunde und 6 Minuten waren wir gar und aus dem Ofen/ICE in/das Essen.


Comments are closed.