Horrorwoche Teil/Tag 2

Ich bin wach und es geht schon wieder los. Mal sehen was der Tag heute so bringt. Okay heute fahre ich mit dem Fahrrad und sehr viel früher los, um den Usern die erst gegen 8 Uhr auf Arbeit komme, weniger Zeit zugeben mir Arbeit zu machen, ich finde das ist eine super Verteidigungsstrategie. Mit der Verwirrtaktik halte ich alle zum Narren, auf dererlei wechselnde Anfangszeiten, stellt sich keiner ein, somit würde ich einige Zeit der Ruhe gewinnen.

Mal sehen was mir für Donnerstag noch einfällt 🙂

update 1 (08:21h):

Okay, es musste ja so kommen. Immer ist Einer da, der es ausprobieren muss. Anruf vor 3 Minuten: ” Hast Du schon den Auftrag für unsere neue ID? “ “Nein” “Aber ich habe gerade mit denen gesprochen, der sollte schon da sein” “Nein, ich habe nix im Postfach” “würdest DU da nochmal anrufen?”
Nun ist es wieder an meinem Gewissen, ob ich dererlei Hilfestellung unternehme und um Arbeit bettle.

update 2 (11:34h):

Meine Taktik scheint aufzugehen. Vielleicht hilft aber auch das neue Türschild

“Hier ist die Einzelhaftzelle des Bösen vom Erdgeschoß”. 🙂 Ich kann sogar Doku schreiben.

update 3 (13:10h):

Ich habe die Crux meiner Taktik gefunden: Nur weil man früh anfängt, heißt das nicht, dass man auch früh aufhören darf. Termin um 16.00 Uhr, wie die wieder drauf sind heute.

update 4 (15:23h):

Tja das hab ich davon, warum lege ich auch 15 Seiten zur Korrekturlesung? Natürlich nur damit diese mit genügend Änderungen zurück kommen. 🙁

update 5(17:11h):

Sieg über die DAUs ich habe sie alle verblüfft, jetzt bin ich aber doch fast 10 Stunden hier und mach mich jetzt mal auf den Heimweg. Bis Donnerstag? Man weiß es nicht.

Beitrag wurde 5 mal erweitert


One Response to Horrorwoche Teil/Tag 2

  1. Wenn du Doku schreiben kannst, kannst du schon mehr als so manch andere hier im Haus!