• Category Archives Internet
  • Bücherserien

    Okay ich kämpfe mich derzeit durch die etwas erotische Vampirbuchserie Black Dagger, und lese immer schneller als Amazons Unterhändler diese mir in die Packstation schicken können. 😉 Was natürlich dazu führt, dass ich immer einen quälenden Leerlauf zwischen drin bekomme. Bei einigen Cliffhangern zwischen den einzelnen Büchern ist das schon etwas … hm … Ja nervenaufreibend. Natürlich wurde das englische Original das aus 7 Büchern besteht für den deutschen buchpreisgebundenen Verkauf auf 14 Taschenbücher aufgeteilt, wovon erst 12 käuflich zu erhalten sind. Die Geschichte selbst ist gut erzählt, nie wirklich langweilig, nur die kursiven Rückblenden etwas störend. Es weicht etwas vom bekannten Vampirmythos ab, aber das ist bei amerikanischen Hausfrauen die erotische Mysterie Romane schreiben ja so üblich. 😉

    Bis zur Hälfte (da bin ich aktuell): Spannung 4 von 5 Drahtseilen und Erotik 2 von 5 Vampiresex Stempel (das bringt wieder Googletreffer ^__^ )

    Nun  ist es meist so, dass Kinder ja den Eltern in vielem nacheifern, genau so ist es mit den gerade beginnenden Leseversuchen bei Sedi. Schon hat er sich in eine Buchserie vernarrt. Sie heißt der magische Stein. Bei Amazon findet man zwar die einzelnen Bücher, aber nicht welches nun denn das Nächste wäre. Bei der meinigen Serie ist es ja so, dass sowohl im Buch als auch in den Amazonseiten die Buchnummer vermerkt ist. Hier bei dieser Serie ist das wirklich mies ungelöst. Okay als netz-affiner Blogger und Vater, dachte mir da kann ich doch sicher helfen. Vergiss es, der Verlag hat einen Zope Server was soweit doch löblich ist, aber der erwartet für die Startseite schon ein Login, was bitte ist das denn? Okay also war der Verlag schon mal raus, also auf den Autor… Super er hat genau eine 0815 Seite die sagt er hat eine eMail Adresse und noch eine die gespamt wird und bald (wann auch immer) gäbe es unter der Domain vlt. auch mal etwas mehr, wer’s glaubt…

    Also verliefen meine Suchen nach der Reihenfolge der Kinderbücher nicht wirklich erfolgreich. Also bleibt mir nur sie bei Amazon in aufsteigendem Datum der  Veröffentlichung zu kaufen. Da hilft Amazon zumindest etwas mit der Angabe von Monat und Jahr.

    Die Bücher selbst sind gut geschrieben, etwas phantastisch, aber das ist wohl für Kinder genau das richtige. Es geht und zwei Kinder die mit Hilfe des (namensgebenden) magischen Steines Zeitreisen machen. Die Kapitel sind fast schon etwas zu groß und verlangen etwas Durchhaltevermögen vom jungen Erstleser. Es bleibt spannend auch wenn manche Handlung vom Elternteil zumindest schon vorhersehbar ist. 😉 Zum müde werden ist es sehr gut, funktioniert bei Sedi zumindest.

    3 von 5 Lutschern für das Buch die 2 Abzug gabs für den medialen Fail sowohl vom Verlag als auch vom Autor.


  • Es geht wieder los.

    Ja heute ist es also so weit, ich sitze hier am Frühstückstisch und hab schon keine Lust in das neue Jahr zu starten, also arbeitstechnisch.

    Es schneit, mein Auto ist kaum noch zu erkennen. Wenn ich nicht bald loskomme, erwische ich alle Winter-Sonntagsfahrer die mit 20 über die Land/Bundesstraßen schleichen.

    Eine Sinn hat diese Stimmung, ich habe wieder Lust aufs Bloggen, ist ja etwas zu kurz gekommen im letzten Halbjahr 2009. So kurz, dass ich es nicht mal in Ninas Blogroll geschafft habe. *selbst dafür verachtet*


  • alte Bekannte

    eigentlich ist diese Bezeichnung ihr gegenüber unfair.

    Es ist lange her, als ich noch im BSZW zu Rodewisch zum letzten mal die Schulbank drückte. Aus genau jener Zeit, also eigentlich schon 3 Jahre früher, als ich in die neue Klasse kam. Also nun mehr vor 16 Jahren hatten wir die erste Begegnung. Sie war einfach die lockerste von allen Damen meiner Klasse.

    Ich war Internatskind und sie war fast jede Pause bei uns, hat (manchmal mit ihrer Freundin) oft mit uns gekocht und viele Martini Flaschen geleert. Spass war bei ihr immer Programm und doch konnte man mit ihr nächtelang bis ins tiefste philosophieren.

    Es war meiner erste Freundin die gleichzeitig so etwas wie ein Kumpel war. Wir haben viele Dummheiten überstanden.

    Naja und irgendwann entschied sie sich statt der Ausbildung lieber zu arbeiten und von da an sahen wir uns seltener, irgend wann gar nicht mehr. Das muss nun sicher 14 Jahre her sein.

    Heute mitten im Büro sehe ich in meinen Postkorb und lese ihren Namen in der Mail von stayfriends. Ich habe meinen Augen nicht getraut. Aber es stimmte alles, der Geburtstag, der Name, der Lebenslauf….

    Während ich das hier tippe, kann ich es noch immer nicht fassen. Ich habe ab und an mal eine Querry durch die einschlägischen (Personen)Suchmaschinen gejagt, nix. Heute aus heiterem Himmel taucht sie in meinem Postkorb auf.

    Ich bin über glücklich, fragt sich nur, ist das der Lichtstrahl am Ende dieses Tunnels voller Pech?

    Also diese Verzeichnisse haben doch auch was Gutes.


  • Pl0gbar Würzburg

    Posted on by Falko

    So langsam verstehe ich meine Kollegen der nach 3 Jahren arbeiten in Berlin Würzburg als Kaff bezeichnet. Es ist nicht wirklich groß. Ich hatte es auch kaum anders erwartet, aber der 9. Pl0gbar war mit letztlich 8 Personen von der Größe her angemessen für Würzburg. 😉

    Es war zur Verteidigung am anderen Ende des Stadtzentrums noch der Bloggerstammtisch, da waren wohl auch noch einige netaffine Würzburger.

    Die Themen waren üblich: iPhones, Sims3, SEO, Pagerank, Zensursula, Barcamp, WordPress vs. drupal, G1 Knochen, DSL/UMTS Verteilung, Twitterlesung, Mircoblogging,….

    Das witzige war, dass 80-90% offline, aber auch online miteinander kommuniziert wurde. Nur der Transfer der Replys ging etwas unter. 😉

    Die Bedienung im Pleicherhof war jetzt eher mässig und der letzte Burger mit Pommes wohl eher zuhastig zu bereitet. In der Happyhour wurde doch recht ordentlich Cubalibre vernichtet.

    Ich bin mir sicher, es gibt einige Leute hier im oder um das Kaff herum, die sehr stark im / mit dem Internet leben. Ich kann zwar einige Argumente von gestern Abend noch heute nicht verstehen. 😉

    • Mein Blog ist so schön und den kann jeder ansehen…aber Connent ist noch keiner drin.
    • Es gibt Twitter-Accounts mit 1600 Followten und >700 Followern mit 2 Updates. Meist durch „autofollow“ entstanden.
    • Es scheint Leute zu geben die neben der Arbeit nicht microblogen können, na ja Multithreading ist anders. 😉

    Ich freue mich auf weitere Aktivitäten des Wü-offline 2.0, nächster Pl0gbar (nun wohl wieder regelmäßiger), Würzburger Webmontag, Twittagessen, Barcamp…. Es war jedenfalls eine nette Truppe gestern und es wurde sich auch sehr angeregt unterhalten.

    Bis auf die Themen ponys, katzen, sommerfiguerle, lipgloss und handtaschen konnte eigentlich über alles geredet werden. *zwinker*


  • Gewinnspiel Teil 2

    Ich hatte ja geschrieben, dass man als Blogger zur Zeit einige Netbooks gewinnen kann.

    Dazu fehlt mir allerdings noch ein weiterer Artikel damit ich bei dem Acer A110L Gewinn berechtigt bin. 😉

    Dafür erwartet surfwelle.de, dass man auf deren Angebote aufmerksam macht. Was gerade für Netbooker sinnvoll sein dürfte, wäre deren Tarifsucher für mobile Verträge. Wer noch in diesem Monat ein Netbook von Medion/ALDI haben möchte, könnte den 10 Euronen Gutschein vielleicht gut gebrauchen.


  • Internetzensur

    Ja es ist in aller Munde und nächsten Monat soll es auch schon los gehen und die Berliner Diktatur greift in das freie Web ein. Erpresser beim BKA sagen uns dann was wir sehen dürfen und was nicht.

    Natürlich filtern die KiPo heraus also zu 0,000000001 Promile zumindest, der Rest sind Normale Sexangebote, da DollyBuster darum Verluste hat, Urheberschutz-fragliche Seiten und Bittorent tracker, da die Medienindustrie noch immer keine BWLer beschäftigt, und natürlich alles was der aktuellen Regierung nicht passt.

    Nein dies ist keine Spinnerei, sondern dass was alle anderen Staaten, allen voran China, gemacht haben, nachdem so ein System erstmal eingerichtet wurde. Normal ist das vorgehen der derzeitigen Regierung ein Fall für den Verfassungsschutz, da hier alles worauf sich unsere Demokratie mal stützte in den Dreck gezogen wird. Wobei dir Wirksamkeit gegen KiPo gleich 0 ist. Die sind sowieso schon Welten weiter mit ihrer Technik.

    Das die Polizei/BKA genau der falsche Hüter eines solchen Systemes ist beweist ein aktueller Fall.

    Wenn es interessiert, so wird bald das Internet aus Deutschlandssicht aussehen: <klick>

    Auf dem Fedora-Planet gab es auch eine Anleitung zur Selbstzensur.


  • sie ist wieder da (online) :D

    1 1/2 Monate war sie nun off…naja wenn man beide Augen zudrückt. 😉

    Denn erst kam unvermittelt kaum das ihr Herzblatt das Land nein den Kontinent verlassen hatte ein tweet:

    ich erlaube mir zu twittern, aber Blog und Autium bleiben aus

    Manch böse Zunge ( darunter auch meine 😉 ) behauptete bei der tweet Anzahl die sie sich mit einigen Bekannten um die Widgets haute, könne sie auch wieder ICQ anmachen. 😉

    Es kam wie es kommen musste…kurz darauf war sie auch wieder in ICQ online. Ich sah das mit gemichten Gefühlen, war es doch ein wichtiger Grund weshalb sie offline ging. Aber die Freude mit ihr einige Worte zu wechseln, hat dann doch überwogen. 🙂

    Aber Nina wäre nicht Nina, wenn sie nicht einen besonderen Wiedereintritt in die Bloggosphere hinlegen würde. So hat sie gründlich renoviert, wenn auch Kay(HobbyPHPundCSSVergewaltiger) sicher eine große Hilfe dabei war.

    In frischen und „erwachsenerem“ Design heiße ich sie willkommen zurück unter den Bloggerinnen und Bloggern. Schön dich wieder zu haben.


  • 3 auf einen Streich

    Ja ich habe ein Netbook und ich bin sehr sehr sehr zufrieden und doch bin ich daran interessiert was andere Hersteller anders machen. Da ich weder eine Lottogewinn noch einen direkten Draht zu den Herstellern habe, müßte ich mir die Geräte für einen Test kaufen. Nur der Neugier wegen ist mir das zu teuer. Nun habe ich heute in NA erfahren, dass es derzeit mindestens 3 Gewinnspiele gibt die ein Netbook verlosen.

    Zwei …. und ein Gedanke hatten wohl elexpress.de und handy-flatrate24, da beide unter gleichen Bedingungen einen Asus 1000h verlosen:

    Der dritte ist ein Acer 110L und da habe ich mir gedacht, da es ja 2 Gewinnspiele sind und 3 Artikel dafür nötig sind, dass ich einen der Artikel schonmal hiermit abfrühstücke. 😉

    Gut das keiner der 3 Verboten hat in einem Artikel mehr als ein Gewinnspiel zu verarbeiten. 😈


  • Linux-Blogparade

    Also gestern startete diese Blogparade:

    Warum nutzen Sie Linux?

    Sie sind Linux-User? Gut, aber warum haben Sie sich für das freie, kostenlose, aber leider auch aufwändiger zu bedienende Betriebssystem (im Gegensatz zu Windows oder Mac OS X) entschieden?

    Geht es Ihnen um den Gedanken von freier Software/Open Source? Sind Sie Linux-User, weil es nichts kostet? Oder sind Sie ein eingefleischter “Linuxer” der ersten Stunde? Was auch immer: Machen Sie sich darüber einmal Gedanken in dieser Blogparade.

    Blogparade endet am 28. Februar 2009.

    Also als Admin habe ich das schon behandelt, komme aber nicht drum herum, es als User/Heimanwender nochmal aus der anderen Sicht zu tun. 😀

    Ich zähle mal die privaten Gründe auf:

    • es wobbelt
    • es ist intuitiv
    • es hat viele Spiele dabei
    • es gibt das Gefühl von Gemeinsamkeit
    • Wenn Herr/Frau A nicht hilft/helfen kann/helfen will, hilft eben B oder C oder D….
    • Tux ist süßer als ein Fenster mit bunten Scheiben oder ein angebissener Apfel. 😀
    • Linux kann Windowssoftware ausführen.
    • Jede gute Software für Windows kommt aus der Opensource Ecke nur wissen das die wenigsten.
    • es gibt eine klare Rechte Struktur
    • Es kommt aus dem Internet
    • Es lebt den Web Gedanken
    • es läuft auch mal auf abwegigerer Hardware
    • es gibt über all was zu Linux
    • eigentlich ist es schon zu Mainstream, um noch cool zu sein 👿