• Category Archives Linux / OSS
  • Alles zu Linux und Open Source Software

  • Netbook – Sucht hochkratig ansteckend!

    Ich habe nur an Neujahr getwittert, dass es das NC10 sehr wohl bei einem deutschen (ich bin doch nicht blöd) Diskounter mit UMTS gibt. Ja ich bin sofort am 02.01. dort hingestürmt in der Vermutung die hätten nicht genug und wegen der 0% Finanzierung würden die Kunden mal wieder das Haus auseinander nehmen.

    Aber es war ja recht lehr. Heute nun gibt meine damalige Twitter Gesprächspartnerin bekannt, dass sie es mir gleichgetan hat. Gut sie wollte ein weißes, dass gibt es dort zwar auch, wohl aber ohne UMTS 3G.

    Ich bin glücklich mit meinem (XP befreiten) Netbook, ich wünsche es ihr eben so…oder  deute ich den Screenshot falsch? Das ist doch auch kein XP mehr oder?


  • Netbook Ubuntu

    Es gab mal ein eee Ubuntu und es gab mehrfach Berichte und Gerüchte um ein Ubuntu für Netbooks.

    Am Donnerstag berichtete nun Heise über das “Easy Peasy 1.0

    Na da ich nun ein NC10 besitze kann ich das ja mal austesten, da ich mit 160 GB nicht zu knapp ausgestattet bin, kann ich ja mal installieren.

    Bericht folgt, mal sehen ob das auch die Probleme wie Fedora 10 hat, wie bei Flo zu lesen ist.


  • “Mein Schatz” (NC10) auf Fedora

    Ja Flo hat gesagt, ich mit dem XP wäre ich schon beschissen dran.
    Was also tun? Natürlich F10 – Live CD => USB Key => lokal installieren und nun erstmal ohne schnelles Internet (GPRS, < 7kb/s) versuchen die wichtigsten Tools zu installieren.
    Okay Firefox und Thunderbird gingen mittelmäßig schnell.
    UMTSmon zickt, aber ich hatte ja den guten alten Weg mit dem NC10 online zu kommen, schon gebloggt.
    Sound, Webcam, WLAN, UMTS und Stromsparen (Laufzeit > 7 Stunden ohne Web bzw. >5 Std mit UMTS) gehen ohne Probleme.

    Sachen an denen ich noch arbeite:

    • multitouchpad
    • WLAN nach suspend
    • UMTSMON (Feldstärke anzeigen geht, aber ppp Fehler)
    • skype
    • sound will auch noch nicht über all
    • einige Funktionstasten tun nicht out of the box. (Fleißarbeit)

    Aber ich gestehe ein, ich habe mich in das Kleine verknallt. Es ist so süß und erst der WAF der ist höher als erwartet und das ohne ein Mac zu sein. 👿


  • umts im Schatz (nc10)

    Ich wurde auf twitter gefragt, ob ich das installierte XP des NC10 nutzen werde.

    Also ich bin nicht zuhause, habe kein WLAN und auch kein UMTS. Der mobile Stick von ePlus sagt mir dass er keinerlei Verbindung bekommt.

    Das interne UMTS Modem (USB Device ID 04e8:6773) erkennt Fedora 10 nicht. Selbst linuxgoogle nicht. Aber das normale google, fand eine nicht deutsches howto was mit “I’m first” beschrieben und eigentlich noch beta ist.

    Man kann es aber an den Stellen verstehen wo es wichtig ist. 😉

    Ich werde es nun mal testen und dann werde ich mir dir “Temporäre Partition”(140GB) der interne HD mal vornehmen. 😉

    Happy netbooking…hilfe der geek in mir erwacht wieder, ich dachte den wär ich los. 😀

    kleiner Nachtrag, das comgt, ist nich im normalen Fedora 10. Es ist hier zu finden: rpmfind


  • iBash am Morgen …

    … macht das Aufstehen leichter.

    Ich bin eigentlich auch ein Mensch mit recht guten gefestigten Prinzipien. Nichts destotrotz weiß ich wann ich diese auch mal vergessen kann, nur um aus einer Verfahren Situation heraus zu kommen.

    Aber dieser Junge hier, hat mir gezeigt, das Sex nicht immer die oberste Priorität hat:

    <bigPIMP> bist du noch jungfrau?

    <kink> ja
    <kink> sex mit einer nicht-linux nutzerin wäre für mich wie sex mit nem mann, es wäre einfach falsch

    Das ist mal eine Ansage. Danke iBash you made my day.


  • München RH429 [Tag1]

    Ja es ist Montag.

    Um 1:30 Uhr schmiss mich mein Handy aus meinem Schlaf.

    Der Koffer war zu 80% gepackt und die letzte Zeit verbrachte ich mit wusseln. Genau das war das Problem, dass ich deshalb von den verbleibenden 20% nur noch 8 % eingepackt habe.

    Fehlerliste:

    • Besteck
    • der Langhaarschneider
    • Abendbrot das ich schon gekauft hatte
    • Cola, also nix zu trinken im Zug
    • das Geschenk zum 11 Jährigen, dass wollte ich noch zu meiner Schwiegermutter schicken, da wir am Sonntag den ich allein zuhause verbringe unseren Ehrentag feiern.

    Also nicht das mein Koffer leer war, aber es ist wie immer typisch für einen Chaoten wie mich, so viel zu vergessen.

    Mein Schatz meinte auf die Frage, ob ich es je schaffen würde mal nix zu vergessen nur:

    nein niemals mein Schatz !

    Na, ich hatte dann schon eine Schrecksekunde als der Zugsprecher meinte wir hätten 8 Minuten Verspätung und zu Umstieg auf den ICE hatte ich normal nur 5 Minuten Zeit. Okay letztlich hat der ICE doch gewartet und ich war noch vor 8 in München.

    Um 10 sollte es los gehen, weshalb ich mich entschied doch noch im Hotel einzuchecken. Dort der erste Schock, ja hier gibt es WLAN für “billige” 15 Euro pro Tag (24h) und das PayTV kostet nur 13,90 Euro, also eine Möglichkeit Youxxxx und Co zu verhindern.

    Aber da ich ja mit dem Gedanken an ein Netbook schon länger lebe,  weshalb ich schon eine UMTS Flat und einen passenden USB Stick (linux enable) besitze. Also so schwer kann es nicht sein. Angefangen habe ich mit umts_modechange und umtsmon, das war so nicht schwer. Aber ppp auf fc8 versteht keine replacedefaultroute.  Okay die Warnung das man eine APN braucht nötigte mich erstmal die Hotline zu wählen. Die konnten mit APN und so was gar nix anfangen. Also nahm ich mein W760i zur Hand und kopierte einfach die Daten. Volla ich war im Netz, aber es fehlte ein DNS Server, trotz eingeschaltetem “use external DNS Service”.

    Okay also hieß es auf zu RH München. S2 Richtung Riem wart nicht so schwer, die Wahl der besten Karte aber schon. 17 Euro ärmer erfreute ich mich, dass es sogar im S-Bahn Tunnel UMTS gab und ich konnte munter drauf los twittern.

    In Riem raus, dachte ich mir, was meinen die wohl mit 8 Minuten Fußweg weg. Okay das w760i machte daraus und dem eingebauten UTMS/GPS eine doch recht einfache Sache.

    Ich kam bei RedHat an, also rein und die nette Dame schickte mich in den falschen Raum und der Trainer dort meinte ich wäre zu viel also ab in den nächsten Raum. Der allerdings war leer und die Frage an den Trainer ergab, dass dies so bliebe. Okay also geht es mir wie Flo und ich habe privat Unterricht.

    Es war ein eher lockere Ausgedehnte Vorstellungsrunde aber auch wenn wir effektiv erst nach dem Mittag begonnen haben, waren wir schon gegen 16Uhr wieder im Pensum. 😉

    Also machte ich noch die Übung, ging mit UMTS noch mal im Büro vorbei und reparierte noch mein DNS Problem.

    Also packte ich die beiden Schlepptops ein und lief gen Hotel.

    dort baute ich mein Mobiles Büro wieder auf:

    Nach einem Bierchen und einem mitgebrachten Maxi Menu, skypte ich nur kurz und bin nun richtig Bett reif.

    Guten Nacht bis morgen.


  • Netbook dt.

    Das Knoppix Netbook das noch in dieser Woche erhältlich sein soll, kann wobbeln.

    Ja es ist ein DualCore Atom drin und Klaus Knopper hat in Knoppix sowieso Compiz-fussion drin und nun kommt dies zum ersten mal auf einen Netbook vorinstalliert mit. Wenn noch das Tastaturlayout richtig ist, habe ich glaube ich einen Favoriten. 😉 Nett ist auch, dass das gleiche Netbook mit XP 30 Euro teurer ist und nicht wie bei Dell gleich einige Leistungsmerkmale schlechter ausfallen.

    Interessant wäre bei all den Veränderungen seitens Herrn Knopper, wie man das Linux up-to-date hält. Ein heikles Thema wie bei jedem Knoppix.

    update

    ixsoft hat ihn wie ich gerade sehe schon online im Angebot.


  • Gefunden 2

    Ja ich suche noch immer nach der Eingebung nach einem Netbook.

    Bei cXextrem (Conrad auf geekig) habe ich ein Hercules Netbook mit AMD geode LX gefunden.

    Daraufhin bin ich auf notebook.de gelandet.

    Nun habe ich ein HP mini-note-PC gefunden und siehe mal da es gibt 8,9″ TFTs mit einer Auflösung von 1280 X 768, etwas das mir sehr wohl gefallen könnte, da 1024 X 600 doch nahe der Augenkrebs/Schmerzgrenze liegt.

    Nein ich verstehe nicht wie ein 8,9″ die gleiche Auflösung schafft, wie ein 10,2″. Ich frage mich warum man für die 1,1″ mehr nur die Pixel größer gemacht hat, wenn HP doch TFTs kennt die auch bei 8,9″ schon mehr schaffen.

    Das bescheidene an dem HP ist der grafische Programstarter mit Luft statt E17/Gnome/KDE4.

    Auch der EEE1000H gibt es bei Notbook.de, aber auch mit dem scheiß Pseudo OS und HDD statt einer SSD (die 64GB kostet 299 Teuro extra).

    Aber hallo, was zur Hölle ist das? Ein Wibrain B1SD 4,8″ bei 1024 x 600, 32 GB SSD mit Ubuntu, …., scheint etwas winzig aber die inneren Werte hauen mich doch um.

    Letztlich noch immer nicht das passende, also weiter suchen. Aber je länger der Hype dauert und somit auch meine Suche, wird die Auswahl größer und schwerer. 😥


  • WLAN-pimpen

    Ich habe ein Fedora update gefahren, so eigentlich nichts dramatisches 😉

    Dabei ist mir aber aufgefallen, dass ich die 54Mbit irgendwie nicht aus dem WLAN raus bekomme.

    Ja ich habe das genutzt um es zu messen, Wobei es die Bandbreite der komplette Strecke bis zum Endpunkt ist. Ich habe hier leider nur 1,5 Mbit und die will ich wenigstens bekommen.

    Letztlich habe ich mit “afterburner” und einigen Kanaltest erreicht das ich zwischen den Endpunkten 5 Mbit rausbekomme und ins Internet mit Firewall und AES verschlüsselung noch immer 1490 kbit hier ankommen.

    So jetzt frag ich mich nur warum bei einer Quaität von 97% da nicht mal 20 MBit drübergehen, obwohl das 54MBit heißt? Wo bitte verstecken sich die Verluste? Kann ich da noch was dran drehen?


  • Firefox Blogparade

    Posted on by Falko

    Da ich lange kein Hölzchen mehr hatte, beteilige ich mich halt an einer Blogparade.

    Die Fragen die man (Blogger/in) bis 20.08.08 beantworten soll:

    1. Welche Firefox-Version nutzt Du?
      zur Zeit 3.0 selten noch eine 2.0.0.14
    2. Welche AddOns sind für Dich ein absolutes MUSS und warum?
      noscript
      deutsches Wörterbuch/Rechtschreibung
      addBlock Plus
      PDF Download
      ReloadEvery
      SitzungsManager
    3. Welche absolut unnütz und weshalb?
      Keine Ahnung die habe ich nicht probiert. ^^
    4. Woher holst Du Dir die AddOns?
      eigentlich nur bei mozilla
    5. Nutzt Du auch gerne Themes?
      Ja selbst verständlich, Standard ist doch doof, allenfalls für Mac User *zwinker*
    6. Wenn ja, welche am liebsten? Wenn nein, wieso nicht?
      PitchDark
      RedShift V2

    Wer will kann auch mit machen.


  • Xen Kurs Tag 0 die Anreise

    Posted on by Falko

    Ich bin mit Dirk auf Xen Kurs im Linuxhotel Essen und wir wußten schon im Bahnhof in Würzburg das es ein sehr trauriger Kurs wird. Grund war die Anzeige am Bahnsteig:

    Der Zug verkehrt umgekehrt eingereiht.

    Da der Zug aus München kam und in Würzburg pünklich war, konnte es nur einen anderen Hagen haben. Im ICE der übrigens wirklich richtig voll war, hatte ich eine Reservierung und Dirk nicht.

    Dann kam der Hagen. Die Klima in Wagen 22 (unserem) war defekt, in München vergessen wurden. Dank Flo hatten wir ja Handtüscher dabei. 😀 Das führte uns irgendwann bei einem Schaffnerbesuch zu der Aussagen:

    Alle die Arme hoch…ah sich schwitzen noch nicht, die Fahrkarte bitte…

    Wir sind dann auch recht bald ziemlich wenige geworden, Dirk hatte dann auch eine ICE Tisch für sich allein, was am nächsten Bahnhof wieder für einen guten Spruch gereichte:

    Also hier haben wir freie warme Plätze, aber dahinten soll es noch besetzte kühle geben.

    und der noch hinterher:

    Herr Schaffner ich hatte einen kühlen Stehplatz in der 1. Klasse reserviert…

    Die Mitfahrer die sitzen geblieben sind, waren auch eine lustige Truppe und schon mit einer leeren 5Liter Dose am start.

    Letztlich laß Dirk nochmal die Anleitung zum  öffnen des Notausstieges der ja immer bei den Tischen ist. Wir konnten uns nur nicht ganz durch ringen zu behaupten, die Hitze wäre Not genug für dererlei Massnahme.

    Als der Schaffner mal wieder eine Wasser Ladung für die Geschundenen brachte schallte ihn noch ein

    In 10 Minuten dann bitte den Lemongrassaufguss bitte.

    hinterher.

    Nach 3Stunde und 6 Minuten waren wir gar und aus dem Ofen/ICE in/das Essen.


  • 23

    Posted on by Falko

    Ja, es ist heute vor 19 Jahren passiert, Karl Koch einer der berühmtesten deutschen Hacker nahm sich das Leben.

    Es ist letztlich nicht vollends geklärt ob es wirklich Selbstmord war. Karl Koch litt zu dem damaligen Zeitpunkt unter starken psychischen Störungen,

    Ich gedenke ihm, da ich ihn als Kommunist und Verteidiger der Meinung “Wissen sollte allen frei zugänglcih sein” sehr schätze. Ist es doch zumindest zu einem großen Teil genau das was OSS verkörpert.

    In diesem Sinne gedenke ich Karl unbekannter weise mit 23 Schweigesekunden.

    Hack the Planet….

    Karl Du warst vom rechten Pfad abgekommen und doch deinen Zielen äußerst treu,

    Danke Karl.


  • FF3b5 ostfriesig.

    Posted on by Falko

    Ich muß auf F9 ja mit FF3b5 arbeiten. Auf der Suche nach den wenigen schon für 3.0b5 zugelassenen Themes habe ich nur Pitchdark und “In the Dark” gefunden.

    Auf planet.fedoraproject.org hatte ich aber nur weißer Text auf weißem Grund. Ich hatte einiges versucht das zu ändern:

    • KDE4 Theme
    • FF Theme
    • GTK Einstellung
    • Farben im Firefox

    Letztlich wurde aber erst beim Installieren des Themes littlefox was geändert und ich sah endlich wieder rote Schrift….

    Auch die restlichen Sachen sind hauptsächlich nur pre 3.0b5. 🙂

    Die “alte und neue Rechtschreibung” und 85% aller Extensions. Alle Funktionen die ich im 2.0 lieben gelernt habe, fehlen mir nun mehr und mehr.


  • Planetopia testet Low-Cost Notebooks

    Posted on by Falko

    Ja wieder mal Sat.1 typisch. Nach IT-Team spreche ich denen jede Computerkompetenz ab.

    Für Planetopia stellen sich 2 vollwertige Laptops unter 500 € dem eeePC. Nicht das man auf dem eeePC sicher kein “Wörd” findet, ist es doch recht fragwürdig, warum ein sub-notebook mit einem voll Laptop zutun bekommt. Nein der eeePC ist eintäglicher Begleider also eine Kreuzung von PDA und Laptop. Da brauch es wenige als 120GB Festplatte und ein Astala Vista braucht so schon keiner aber dann erst recht nicht. Bei einem Notebook ist nach dem Booten von Vista schon der halb Akku leer. 74 Minuten das ist billig, darüber hilft auch ein DVDBrenner nichts mehr, wobei ein Sub-notebook das auch nicht brauch für was gibt es externe USB Geräte.

    Wie wir im Büro immer dazu sagen: ganz großes Tennis.

    Ja Mini oder Sub-notebooks sind trendy und Die von Planetopia wollten nur Laptops unter 500€, dafür gibt es noch kein MPA. Warum werden aber auch immer so offensichtlich Äpfel und Birnen verglichen. Das einzig gute, es gab keine Wertung zwischen Linux und Vista.