• Tag Archives Krankenhaus
  • wieder einer weniger

    Der Urologe also eigentlich der Professor seiner selbst, warum auch immer er Sonntags Dienst tut, hat LMF heute um den vorletzten Schlauch erleichtert. Nun ist der CF also die „Schiene“ des neu verlegten Harnleiters weg. Nur noch ein Schlauch aus der Blase der bis zur „Funktionsprüfung“ morgen verbleiben muss.

    Es geht der Beiden Klinik Aufenthalt dem Ende zu. Mein Herz frohlockt. Meinen kleinen Schatz endlich wieder zu hause in meinen Armen zu halten, ihm Schutz geben. Ohne Schläuche, Apparate, Krankenhaus Geruch, kalkweise Wände, knastähnliche Gitterbetten. Ja es klingt schlimm, aber es ist erträglich, wenn man bedenkt das es nur zu seiner Besserung beiträgt. Er wird wieder aber er wird eine große Narbe davon tragen. Das macht ihn sicher zum Held im Kindergarten oder vlt. in der Schule.

    Ich hoffe das morgen die Untersuchung nichts schlimmes zu Tage fördert. Dann können beide endlich wieder heim. 13 Tage sind mehr als genug.


  • Würfelhusten und Flitzekacke noch einmal…

    … Sedrik hatte es ja bereits letzten Donnerstag mit Magen/Darm erwischt. Heute, also nicht direkt sondern über Umwege hat es auch die beiden eingesperrten in der UniKlinik erwischt. Bei Domi ist es sicher, da die sowohl Würfelhusten wie auch Flitzekacke hat, LMFs Windel hatte auch gerade etwas seltsam ausgesehen.

    Naja nun sind sie richtig krank. Ich war nun heute in den ganzen Seuchenpfuhl. Aber noch geht es mir blendend. Ich bin der letzte der es im Moment noch nicht hatte. Hofft mal für mich dass es an mir vorbei geht. *crossing fingers*


  • Tag-6 (Tag 4 Post OP) Uniklinik

    Heute war ich vormittags in der Uniklinik. Den Beiden geht es ganz gut. LMF merkt man kaum an, dass er operiert wurde. Er besitzt noch immer seinen Baby-Charme. Also wenn er nicht im Bett liegen müsste würde man nichts bemerken, so aber hat er zeitweise etwas Langeweile und schmerzende Blähungen. Mein Schatz hat noch keinen Knastkoller ist aber etwas aufgewühlt, auch wegen der 1,50 Euro die das Krankenhaus nur für die Bereitstellung des Telefons täglich abbucht. Zur Information die Tagesflat WLAN kostet dann noch mal 2 Euro.

    LMF darf aber das Bett schon zeitweise verlassen. Hinterlich sind halt immer noch die ganzen Schläuche. Ab und an nimmt ihn mein  Schatz mit Schwestern Hilfe heraus zum Stillen. Am Nachmittag haben wir LMF dann in den Kinderwagen packen lassen und sind draußen durch das „Schneegestöber“ spaziert bis ich heim zu Sedi mußte.

    Ihm und meinem Schatz hat das sehr gut getan. Bisher sieht der Verlauf super aus. Dann am späten Nachmittag kam der Urologe und entschied, dass wirklich der erste Schlauch raus darf. Nahm eine Schere, schnitt den Faden durch und zog. Ergo haben wir nun nur noch 3 Schläuche. Es macht es nicht wirklich leichter für ihn, aber es ist ein gutes Zeichen für die Heilung.


  • 1. Tag Uni Klinik Würzburg

    Die Folter des ersten Tages hat LMF meist schlafend, wir als Eltern eher vom dauernden Fragen wiederholen und warten total genervt überstanden.

    Morgen gegen 7 Uhr muss er zur Narkose und gegen 8 Uhr unters Messer. Wenn alles super läuft ist er gegen 9:30 Uhr schon wieder wach. Das würde auch bedeuten das Mutter und LMF nur 7 Tage ungefähr in der Klinik wären. Anderenfalls wird der Eingriff größer und damit auch die Verweildauer auf bis zu 12 Tage nach der OP.

    Ich bitte nun einfach mal alle morgen Vormittag die Daumen zu drücken und LMF ein kleines Quentschen Glück zu schicken, danke.


  • letzter Arbeitstag

    Wenn in sonst Urlaub habe, bereite ich mich ja doch zumindest innerlich etwas drauf vor.

    Das ist aber leider kein gewöhnlicher Urlaub, ich würde lieber weiterarbeiten wenn ich LMF dafür das Alles ersparen könnte.

    Wie aber für einen Urlaub üblich ist die „pre holiday todo“ mal wieder so unendlich länglich und kein wirklich kleiner Punkt mehr darauf.

    Dazu kommt das LMF auch nicht so gut geschlafen hat, er spürt wohl das da was in der Luft liegt. Dementsprechend bin ich auch noch müde dazu.

    Ich muss mich echt massiv motivieren um mich endlich aufzurappeln.


  • es kommt wieder alles zusammen

    Mein Sohn2.0 hat nun leider auch das schweifelhafte Vergnügen, mit seiner Mutter den ersten Tag in der Klinik zu verbringen.

    3 Mal musste der Kleine Blut abgeben, dabei geht es gerade um Blut, welches in der Windel wohl fehl am Platze ist.

    Die Ärzte wollen „nur sicher“ gehen. Also bleiben beide heute Nacht in der Würzburger Uni-Kinder-Klinik:

    Lof Marven 4 Wochen alt und schon die erste Nacht in der Klinik
    Lof Marven 4 Wochen alt und schon die erste Nacht in der Klinik