• Tag Archives Lof Marven
  • wieder einer weniger

    Der Urologe also eigentlich der Professor seiner selbst, warum auch immer er Sonntags Dienst tut, hat LMF heute um den vorletzten Schlauch erleichtert. Nun ist der CF also die „Schiene“ des neu verlegten Harnleiters weg. Nur noch ein Schlauch aus der Blase der bis zur „Funktionsprüfung“ morgen verbleiben muss.

    Es geht der Beiden Klinik Aufenthalt dem Ende zu. Mein Herz frohlockt. Meinen kleinen Schatz endlich wieder zu hause in meinen Armen zu halten, ihm Schutz geben. Ohne Schläuche, Apparate, Krankenhaus Geruch, kalkweise Wände, knastähnliche Gitterbetten. Ja es klingt schlimm, aber es ist erträglich, wenn man bedenkt das es nur zu seiner Besserung beiträgt. Er wird wieder aber er wird eine große Narbe davon tragen. Das macht ihn sicher zum Held im Kindergarten oder vlt. in der Schule.

    Ich hoffe das morgen die Untersuchung nichts schlimmes zu Tage fördert. Dann können beide endlich wieder heim. 13 Tage sind mehr als genug.


  • Verwandschaft, Snailmail und die Sache mit den Namen.

    Bevor jemand fragt, es gibt genügend und einen speziellen aktuellen Anlass. 😀

    Ich bin mit Sedrik ja schon durch eine harte Schule gegangen, wenn es darum geht wie man diesen Namen verhunzen kann. Okay die Schreibweisen wie Cedric und Cedrik sind noch okay, aber hier so die Stielblüten aus der Vergangenheit: Sendrick oder Zetrick sind so ziemlich die absolute Härte.

    Okay wir mussten noch einen drauf setzten, war doch klar und wer bitte hat das ausgerechnet von uns nicht erwartet? Der möge mal bitte mit seinem Weltbild beim Seelenklemptner der Wahl vorsprechen. 😀

    Also Gut, unser Sohn 2.0 liebevoll mit LMF abgekürzt heißt mit Vorname Lof Marven so und nicht nur Marven, Marvin oder Lof (leider).  Sein Vorname hat nichts rein gar nichts mit dem englischen Wort für Liebe zu tun. Ja Stefan ich höre dich unken, dass du genau das prophezeit hast. Aber ich kann mich auch daran erinnern, dass Flo in der Phase der Namenssuche genug „Eselsbrücken“ für Lof hier verlinkt hat.

    Ja auch in der Uni Klinik am Krankenbett erspähte ich einen korrigierten Schreibfehler am OP Bett. 😉 Schlimmer ist aber die heute angekommene Snailmail in der genau auf diesen Blog hier Bezug genommen wird, aber trotz der 2 statischen Links die immer hier sind (1. Oben die LMF Einleitungsseite und rechts in der Sidebar bei den Kategorien/Tags), es schafte Lov zu schreiben.


  • letzter Arbeitstag

    Wenn in sonst Urlaub habe, bereite ich mich ja doch zumindest innerlich etwas drauf vor.

    Das ist aber leider kein gewöhnlicher Urlaub, ich würde lieber weiterarbeiten wenn ich LMF dafür das Alles ersparen könnte.

    Wie aber für einen Urlaub üblich ist die „pre holiday todo“ mal wieder so unendlich länglich und kein wirklich kleiner Punkt mehr darauf.

    Dazu kommt das LMF auch nicht so gut geschlafen hat, er spürt wohl das da was in der Luft liegt. Dementsprechend bin ich auch noch müde dazu.

    Ich muss mich echt massiv motivieren um mich endlich aufzurappeln.


  • Es kam wie es kommen musste

    Gerade kam der erwartete Anruf aus der Uniklinik.

    LMF muss so schnell wie möglich unters Messer. Soll nur ein Eingriff von 30 Minuten sein.

    Dafür das es so eilig ist, haben sie sich seit vor Weihnachten, mächtig viel Zeit gelassen.

    Dumm ist nur das keiner weis wie lang genau die beiden dann wieder im Krankenhaus verbleiben werden. Aber es sieht so aus das ich bald mal Urlaub brauch….

    So denn Er macht nach heutigen U5 und Impfung einen fitten Eindruck. Na denkt mal an uns und drückt mal die Daumen…sobald ich mehr weiß mehr.


  • schlechte Nachrichten und gute

    Okay die gute zu erst, unser Kleiner und auch die Mama kommen morgen früh aus der Klinik.

    Die schlechte, der Kleine hat einen Urinrückfluss von der Blase in die Niere. Wenn sich das nicht bis in 6 Wochen verwächst hat er noch eine Chance in 3 Monaten. Wenn bis dahin nichts passiert, muss er unters Messer.

    Erst mal bekommt er zur Vorsorge eine Dauerbehandlung mit Antibiotika. Drück dem armen Kleinen mal die Daumen. Ihm geht es zwar gut, aber wenn das nicht weggeht, ist seine Niere in Gefahr und was das heißt kann sich wohl jeder denken. *schnief*


  • So sollte ein Leben eigentlich nicht beginnen…

    Die Geburt war eigentlich bislang sein schönster Klinikaufenthalt.

    Vor 2 Wochen war er schon mal wegen Blut im Stuhl in der Uni (Kinder) Klinik zu Würzburg. Nun liegt er wieder dort, gleiche Klinik, gleiche Station, aber andere schlimmere(?) Krankheit.

    Ja natürlich ist noch nichts klar. Er hatte hohes Fieber und wir sind, auch wegen dem festgestellten vergrößerten Nierenbeckens, direkt zur Kinderärztin und diese hat gleich gesagt: „ab stationär“. Okay sie hat den Urin noch untersucht und dort schon eine Entzündung festgestellt.

    Nun ist für uns eine Welt zusammen gebrochen. Müssen wir wieder dort rein? Also fachlich sind die dort top und genießen einen berechtigt guten Ruf. Nur gibt es sowohl Ärzte als auch Schwestern die in sich rein muffeln oder einfach mal gar nichts sagen und dich dumm auf dem Zimmer versauern lassen.

    Ja die Zimmer sind in erster Linie funktional, müssen sie ja auch sein. Das typische Unwohlsein in einer Klinik kommt eben doch voll rüber. Continue reading  Post ID 1252