• Tag Archives megafail
  • Datenschutz … Fehlanzeige

    Ja ich bin gmx Kunde ist ja so nicht verwerflich. Die haben da aktuell ein Angebot für die Movieflat bei Maxdome. Okay, maxdome ist eine sehr alte Firma alla bezahltes Youtube. Ja hier bekommt man Filme für teuer und extra viel DRM. Also das weiß ich nun hinterher.

    Das Anmelden war schon mal ein Graus. Nein die Unterhosengröße wollten sie gerade so noch nicht wissen. 😉 Als nächstes MUSS man den AGB zustimmen, was so nicht unüblich ist. Mit gleichen Hacken bestätigt man auch die Zustimmung zu den Datenschutzbestimmungen. So nennen die sich jedenfalls. Eigentlich ist es ein ähnlicher Vertrag wie ihn Faust in Goethes Meisterwerk mit dem Teufel schließt nur ist nicht die Seele sondern die eigenen Daten das Objekt der Begierte. Man kann also nicht nur der (unabdingbaren) Speicherung zustimmen, sondern muss Maxdome sofort das Recht einräumen alle eingegebenen Daten zu Werbezwecken zu benutzen. Ja per Post oder eMail kann man dem jederzeit widersprechen, tut man dies ist die Antwort:

    Um Ihr Anliegen korrekt zu bearbeiten, benötigen wir genaue Angaben von Ihnen.

    Moment ihr habt doch schon alles von mir.

    Das etwas mir eigene Problem ist mal wieder, dass Maxdome nur nutzen kann wer M$ OS oder Mac OS hat und Safari, IE oder Firefox nutzt. Mit Googles Chrome bekommt man die Film-abspiel-Seite total zum aus der Haut fahren. Der Firefox unter Linux läßt den Silverlight-Systemcheck einen nur den Stinkefinger zeigen, ich interpretiere das als „bäh…solche User haben wir nicht nötig.“ Es wäre nur fair so einen Test schon vor oder bei der Registrierung zu machen.

    Also ich kann euch nur eines raten  nutzt weiter Youtube und Co. das ist billiger auch für die Nerven und eure Daten. Ergo Finger weg


  • wenn einer eine Reise tut…

    Posted on by Falko

    Also wer mir folgt weiß, dass ich in Berlin verweile.

    Die Fahrt mit der DB wie üblich mit leichten Verspätungen. Der ICE Richtung Hamburg mal wieder ohne Strom, der von Göttingen nach Berlin zwar mit Strom aber mit kaum UMTS. Apropos UMTS, das angebliche immer und über all Breitband Internet, ist irgendwie voll der Sch…, gestern die ganze Zugfahrt, spielt das Teil Blinker, An-Aus-An-Aus oder die sanfteres Methode HSDPA – UMTS – EDGE – GPRS – EDGE – GPRS …. also so richtig zum rundum sch… fühlen. Kaum sagt man „Ah“ war es auch schon wieder vorbei. Sobald ich dann innerhalb von Berlin und in Oberflächennähe war, ging HSDPA auch endlich so wie ich mir das wünsche.

    Berlin hat aber noch eine schöne Überraschung zur Begrüßung für mich. Ich fuhr über Hauptbahnhof, Bahnhof Zoo, Adenauerplatz. Als ich im Bahnhof Zoo umstieg war noch bestes Sommerwetter, als ich aus der Ubahn raus komme ist da ein Wolkenbruch das man sofort daran denken mag eine Arche zu bauen.

    Dann die Abend Planung, weil das Hotelzimmer bis 18 Uhr nur reservierbar ist, war also ein angefangener Abend zu füllen. Bevor ich die Reise plante war das eigentlich schon alles unter Dach und Fach. Einer meiner Gastgeber hat es scheinbar dann doch mit der Angst bekommen und hat sich ins Ausland abgesetzt. Also sind wir nur zu zwei los.

    Und schon wurde mir in den ersten Gesprächen klar, meine Reiseplanung bedarf einer sehr groben Überarbeitung. Warum?

    • ich bin dienstlich heute (Di) und morgen von 9-18 Uhr beschäftigt.
    • morgen bis Freitag ist hier der Linux Tag… „ich dachte du bleibst den Rest der Woche wenn du sowieso schon da bist“
    • Am Freitag ist im Rahmen des Linuxtages auch noch ein spezieller Event seitens Red Hat

    Im Fach Reiseplanung:

    Setzen, 7 mit Sternchen.

    oder neudeutsch

    Mööpmööpmööööp

    bzw.

    #megafail #selffail

    Also ich fahre am Mittwoch leider wieder nach Hause, weil mein Terminplan auch dort schon wieder prassel voll ist. 😥