• Tag Archives Wort mit vielen Ös
  • Valentinstag

    Valentinstag, der Tag an dem Liebe in Geschenken vermessen wird?

    Das ist etwas pragmatisch gesehen, oder? *duck*

    Morgen ist es wieder so weit, alle Jahre wieder gilt besonders für die männliche Bevölkerungsschicht:

    Wer f….en will muss freundlich sein.

    Mann möge sich zwar fragen was das jetzt mit LKW zu tun hat, aber das dient nur der Verwirrung. 😈

    Was ich eigentlich sagen wollte…naja eigentlich auch egal, Hauptsache mich und weitere Nichtsingles die seit 2 Wochen weder Werbung ansehen noch shoppen waren, daran erinnert, was der Grund für ein schlechtes Frühstück morgen sein könnte. Ist der Kaffee und/oder die Eier kalt und die Brötchen verbrannt, ist Valentins- oder Hochzeitstag (vergessen worden). 😀


  • Das Leben ist niemals fair…

    Heute Nacht in Facebook:

    Wenn du glaubst die Welt ist fair zu dir, nur weil du fair bist, dann irrst du dich. Das wäre genau so, wie von einem Löwen zu erwarten, dass er dich nicht frisst, weil du ihn nicht frisst.

    So ist es mit allen ups and downs. Ein junger aber weißer Freund sagte zu mir:

    Das ist der Sinn des Lebens: Die Welle reiten und geniesen und das Tal danach durch schwimmen und wissen das die nächste Welle kommt. Nach rauer See kommt immer ruhige Gewässer.

    Ich finde es etwas zu sehr Seefahrer-Romantik/Philosophie. Letztlich ist der Kern aber der. Es gibt zu jeder Freude eine Kehrseite die dich frustet. Der Fehler besteht nicht darin diese zu suchen oder immer sofort zu finden. Es ist viel mehr, dass man vergisst trotz dieser negativen Seite die gute Seite gebührend zu genießen und zu feiern.

    Dienstag Morgen und ich bin schon wieder auf einem philosophischen Level, dass ich jetzt schon Höhenangst vor Freitag bekomme.


  • wenn Träume platzen wie Kaugummiblasen 2

    Ja wie schon geschrieben, heute war also der „große exklusive vor Vorverkauf“ der Tickets für das 1. Konzert der Onkelz.

    Gerüchten zu Folge gab es ca. 100.000 Tickets. 250.000 Anmeldungen für diese dann nicht wirklich exklusive Karten kaufen. 170.000 der Leute sind angeblich bei Ticketmaster neu angemeldet.

    Dazu kommt das allen ca. 17.000 BOSC Mitgliedern die Chance offen stand, schon 0:01 Uhr Tickets zu bestellen.

    Begrenzung war auf 4 Tickets/Besteller. Also waren worst case 25.000 Bestellungen möglich.

    Heute 11:30 Uhr waren die Server schon zu, weil so eine Panik um die Tickets gemacht wurde. Die Warteschleife lief gegen 14:30 also 3 Stunden später erst aus. Gegen 13Uhr kam aber ein Hinweis, Sry 145.000 haben versucht zu bestellen, die Tickets sind weg.

    Ja ich habe mir die Warteschleife angesehen und könnte gerade im 8 Eck kotzen. 3 mal diese Woche ins Klo gegriffen. Reicht mir wirklich. Was wichtiges sollte ich diese Woche nicht mehr in Angriff nehmen. Irgend wie hab ich wohl Scheiße an den Händen. Bin wohl der Anti-König-Midas. 😈

    Von der Aktion her bescheiden von den Onkelz oder deren Management umgesetzt. Ticketmaster, okay die Schleife ist mies, weil sitzt du einmal drin, hast du keine Chance mehr. Die Server während der Bestellung waren Gerüchten zu Folge aber stabil. Bringt mir gerade gar nichts außer das Wort mit vielen ö’s.

    Ob es reicht das Kalenderblatt dieser Woche zu schreddern?


  • wenn Träume platzen wie Kaugummiblasen

    Ja es war ein Traum, seit August 2013 hab ich begonnen ihn zu träumen. Mit wehenden Fahnen wollte ich in Berlin einziehen und als geschliffen und zurecht gefeilter Chef zurück kehren.
    Ich habe viel Zeit, Kraft, Motivation und noch viel mehr investiert. War 3 mal in Berlin um ausgewählt zu werden. Der letzte Termin war vor 2 Wochen, danach hieß es bangen bis diesen Montag…war es das? War es genug. Immer wieder Gedanken, da hätte ich was besser machen können, dort etwas weniger Cojones oder mehr? War ich am Ende hin, wo es gefühlt genial lief zu überschwänglich, froh durch zu sein? Fragen, Gedanken und alles zerrte an meinen Nerven.

    Am Montag dann endlich die erhoffte Post:

    nach dem…Ergebnis konnten Sie … leider nicht…vorgeschlagen werden

    *SHIT* *Bumm* aus die Maus, all die Arbeit, der Stress und die vergeudete Freizeit für was? Genau einen Kasten Bier und einen neuen hübschen Anzug, Danke auch.
    Nein ich geh nicht sterben, auch wenn mir seelisch kurz danach war.

    Bevor wieder einer um die Ecke biegt und

    mach dich nicht nass!!!

    blökt, ich mach hier kein Mimimiiii, eher wollte ich es raus kotzen um es danach zu verdrängen und vergessen zu können.

    Nun die Überraschung: Es hinterlässt noch nicht mal eine Wunde, allenfalls eine kleine Abschürfung…bin ich so hart geworden? Oder stumpfte ich durch die Downs 2013 so massiv ab?


  • morgen ist’s dann so weit…

    mal wieder. Ich werde wieder volljährig also erwachsen 2.0 oder so.

    Und irgendwie hat sich im vergangenen Lebensjahr so vieles verändert oder ist geschehen. Schon anhand dessen, dass die negativen Aspekte doch dominieren, vor allem wegen einiger großer Sachen, schau ich insgesamt auf ein schlechtes Jahr zurück.

    Sicher es gab ein paar frohe glückliche Highlights, aber alles im allem sind das nur Nebelleuchten über dem dampfenden Sumpf meines 36. Lebensjahres.

    Ich könnte es nun mit der Casino-Mentalität versuchen: neues Jahr, neues Glück. Doch halte ich es wie jeher dann lieber wie Bernd das Brot, der beim studieren des Musters seiner Raufasertapete philosophierte: “ Schicksal….Schicksal, wenn du mich hören kannst…du hast total ein an der Klatsche. “

    In diesem Sinne feiere ich heute in meinen Geburtstag und werde mich überraschen lassen was Jahr Nr. 37 für mich bereitzuhalten hat.


  • LKW Fahrer…

    Posted on by Falko

    So ein paar Deppen.

    Ja ich gebe zu ich konnte die Speditionskaufleute damals in der Ausbildung schon nicht leiden.

    Auf Autobahnen regen die LKWs mich auch immer auf, vorallem wenn die 3spurig überholen.

    Die Liste ist noch länger. Und heute kam ein weiterer Punkt hinzu.

    Ich warte auf die Lieferung des Geschenks für meine Freundin, dass von Quelle per Spedition verschickt wird.

    Gestern ruft einer bei meiner Freundin an, die würden heute nicht vor 15 Uhr kommen.

    ich um 13:15 zu Hause am Zwischenstadion machen, trinken, Briefkasten und Telefonjournal leer.

    13:20 auf zum Kiga mein Junior holen. 14:30 zuhause. Ich habe die Werbung aus dem Briefkasten genohmen und mir nix dabei gedacht. 16 Uhr war es mir dann aber etwas seltsam und ich durchsuche die Werbung. Zwischendrin ein kleiner gelber Zettel mit:

    wir waren 13:30 Uhr hier, sie nicht, rufen sie an wegen alternativ Termin. *hahaha*

    Dort angerufen und derjenige der gestern bei uns anrief, hat das mit dem nach 15Uhr einfach mal so untern Tisch fallen lassen.


  • Cheaten beim Radfahren

    Posted on by Falko

    Bisher habe ich es nicht geschafft, meinen Fahrradcomputer zu überlisten. Ob das für ihn oder gegen mich spricht wage ich nicht zu eroieren.

    Ich habe vor 2 Wochen begonnen auf Schnitt zu fahren. Da mein Schnitt irgentwie auf 20,4 km/h eingefrohren war, habe ich diesen nun dauerhaft eingeblendet. Um am Berg nicht so viel zu verliehren habe ich heute versucht unter 4.3 km/h den Berg hoch zu strampeln, das war gerade mit dem Gleichgewicht problematisch. Der Schnitt hielt auch bis zum Ende des Berges. Aber als ich dann wieder voll angetretten bin, gab mir dieser Fluch der Technik eine Penalti von 1,3km/h das heißt ich habe mehr verlohren als gestern und war auch noch länger als nötig unter wegs.

    Wer einen Cheat für ALDIs F16 (drahtlos) kennt, bitte bei mir melden.


  • Autsch

    Posted on by Falko

    Ja ich bin verletzt -schluchtz-

    Ich habe mir gestern am Ende des Geländers den kleinen rechten Zeh angestoßen, aber wie.

    Zu erst nur ein kurzes Autsch und ein Zähne zusammenbeißen. Heute beim Aufstehen ein Riesen Autsch. Zwei Zehen und noch ein 2 Eurostück großer Teil des anliegenden Fußes blau und extremst empfindlich.

    Nach den ersten Weg lief mir fast das Blut aus der Lippe wegen des Zähne zusammenbeißens. Ich schleppte mich noch ins Wohnzimmer ind die Dusche und in den Flur. Dann gab es wider meiner Erwartungen eine Steigerung: Schuhe anziehen.

    Aber dass sollte es nicht gewesen sein. Mit den Rad zur Arbeit war da noch einfach da man mehr die Fussmitte und die Ferse benötigt.

    Scheinbar war der Fuss noch bis zu meinem Arbeitsplatz betäupt, jedenfalls kam der Höhepunkt beim ersten Gang aus dem Büro. Ich dachte ich brech zusammen und die Mittagspause würde im Haus abgehalten. Aber gegen 10 ging es kommischer weise wieder. Ein Lob an meine Selbstheilungskräfte. 🙂

    Update1:

    Meine Freundin ist der Hammer. Ihr Kommentar dazu:

    Das sieht aber echt dick aus, hast du das gekühlt? Und streichelt den falschen Zeh….


  • Projekt 52/20

    Posted on by Falko

    Ja Sari hat diesmal ein nettes Thema gefunden: Kurioses, Merkwürdiges, Schräges

    Ich dachte schon, eh ich dazu was finde.. und dann als ich gerade am Blumen/Pflanzen giesen bin, sehe ich das eine dicke Fliege auf meiner Venusfliegenfalle stirbt. Also nicht durch und auch nicht in einer der Fallen sondern auf. Warum? Ich habe keine Ahnung aber für die Pflanze ein klares Möpmöpmöpmööööp.


  • W00t

    Posted on by Falko

    Ja es ist der Tag gekommen, da ich zwar weiter mein neues Rad lobpreise, mir aber für einen Tag mein Mountainbike zurück wünschte.
    Es ist so, dass die Autobahnmeisterei Kist und/oder Würzburg sich übernacht entschieden haben, den Radweg von Winterhausen nach Heidingsfeld zu sperren. Es sieht nicht wirklich so aus als wenn diese Sperre vor Pfingsten wieder verschwindet.
    Schlimmer ist, in Winterhausen und jeden Abzweig ist keinerlei Schild darüber. Erst ein paar Meter vor der Baustelle ist etwas aufgestellt. Da wo man als Radfahrer eigentlich schon keine Umleitung mehr hat ohne direkt über die ICE Strecke zu klettern, Määääh.
    Das heißt für mich für 10 Meter Baustelle, hatte ich 7 Kilometer Umweg mitten durch den Wald und stark bergauf. Nicht das es an den Gängen mangelt, dass könnte ich mit Kraft ausgleichen. Die Problem mit einem Trekkingbike dort lang zu fahren ist die fehlende Federung und der geringere Grip.


  • Vorsicht Falle

    Posted on by Falko

    Hiermit möchte ich alle Radfahrer vor dreisten Windschattendieben warnen.

    Die Masche ist recht einfach gestrickt:

    Zu erst wird sich eine Strecke gesucht, in der man die Sonne rechts im Rücken hat. Bedingt vom Rechtsverkehr, sieht man beim leichten schielen nach links am Schatten schon ob einer hinter einem fährt. Nun suche man sich einen anderen Radfahrer, der aussieht als wäre er am Kräfte schonen (so wie ich am Ende des ersten Berges meiner Strecke) und diesen überhole man mit einem fiesen Grinsen. Nun beginnt die Masche zu wirken. Der Überholte spürt auf der kommenden Geraden, dass er wohl viel mehr als der Windschattendieb zu leisten vermag. Er beginnt sich an ihn heran zu kämpfen. Nun beginnt das Spiel. Der Dieb fährt immer genau so schnell, dass er langsamer als sein Verfolger. In meinem Fall waren das ~28 am ersten Hügel. Am nächsten Anstieg glaubt der Verfolger, dass der vor ihm Fahrende wieder den Hügel hoch schleicht und überholt mit einem satten Geschwindigkeitsüberschuß. Bei mir war das der zweite eigentlich schon schwerere Hügel der Strecke und die Geschwindigkeit lag bei gut 35. An der nächsten Talfahrt merkt der Betrogene, dass er einen Windschattenfahrer hat. Er wird nun versuchen diesen Abzuhängen. Am nächsten Hügel dem härtesten der Teilstrecke den ich normal nie über 35 fahre, quäle ich mich mir 45 (17 mehr als er am ersten Hügelchen) hoch und er noch immer hinter mir. Den ganzen Teilabschnitt ca. 6km hab ich nicht einmal vom höchsten Gang herunter geschalten. In Abfahrten und Geraden fiel mein Tempo nie unter 46. Vor der Kreuzung dann als ich anzeigte nun nach Links abzubiegen und wo mir meine Beine unmißverständlich sagen:

    Du bist raus und zwar so was von….

    Überholt mich der Windschattendieb und strahlt mich an. Während er ungebremst weiter zieht schmeißt er mir noch ein  „Danke“ an den Kopf.

    Ich hatte im ersten Moment gedacht, Oh den schnappst Du Dir, und habe den Tacho auf 0 beim Schnitt für den Tag gestellt. Als ich nach dem Abbiegen erst mal verschnaufen mußte stellte ich fest, auf der Strecke die ich maximal einen 33 Schnitt schaffe, war es heute ein 41,7 ‚er.

    Also Radfahrer lasst euch sagen, wenn euch einer überholt, versucht nicht ihn einzuholen und wenn dann bleibt wenigstens in seinem Windschatten.

    Ich habe alles gegeben und mußte mich denn letzten Berg gar grausam hoch quälen im kleinsten Gang. Die Zeit die ich vorher gespart hatte, habe ich locker am Berg wieder gelassen und war trotz allem, erst mal total fertig als ich endlich im Büro saß.


  • Möpmöpmöpmöööööööööp 4-1

    Also Aldi hat die Reklamation weiter geleitet.

    Medion die ja Tevion für Adli produzieren schreiben nun dies:

    Wie Sie selber geschrieben haben ist die untere Abdeckung eine Abdeckung die das Geräteinnere vor Staub schützen soll

    Eine Erstattung der Kosten für Ihre Speicherkarte lehnen wir ab da es ausgeschlossen ist das Ihre Karte durch unser Gerät brechen konnte da das Gerät außen über keine mechanischen Teile verfügt.

    Kann es sein das ich da was falsch verstanden habe? Die bauen die Geräte so dass die Hardware fast ungeschützt ist und ich trage die Kosten weil mircoSD Karten kein Titan oder Stahl Gehäuse haben? Also bis hier ging es um 13 Euro, jetzt geht es um das Prinzip, schließlich müssen alle anderen Kunden auch vor so etwas bewahrt werden. Mal sehen was die Verbraucherschutzzentrale dazu meint.